powered by deepgrey

Basler, Breu, Bettmer

Das Jahr im Rückblick: Lesen Sie hier, was sich in den Monaten Januar und Februar getan hat…: Der Bogen reicht dabei von winterlichen Bedingungen und einem Trainerwechsel bis hin zu einem internationalen Fußballturnier auf Top-Niveau.

Zunächst bringt die Auslosung zum Bitburger-Rheinlandpokal-Achtelfinale dem SVE eine attraktive Paarung: In der Runde der letzten 16 soll es zum alten Rivalen nach Salmrohr gehen. Was Anfang Januar noch keiner weiß: Zur Austragung kommt es nie; mal ist der Rasen des Salmtalstadions zu schlecht, mal der Anstoßzeitpunkt für den Rheinlandligisten zu früh. Am Ende zieht der SVE am Grünen Tisch ins Viertelfinale ein.

Gilles Bettmer unterschreibt einen Vertrag bis 30. Juni 2011 bei SVE. Der 20-jährige luxemburgische Nationalspieler wechselt ablösefrei vom SC Freiburg, wo er in der U23 zum Einsatz gekommen und 2008 mit der A-Jugend Deutscher Meister geworden ist. Unterdessen verlässt Florian Bauer den Verein Richtung Oberligist SVN Zweibrücken.

Lockerer Auftakt bei eisigen Temperaturen: Rund 75 Minuten dauert die erste Trainingseinheit im neuen Jahr. „Man sieht, dass die Jungs im Urlaub nicht untätig waren“, sagt Cheftrainer Mario Basler.

Im ersten offiziellen Testspiel der Winterpause gibt es ein 1:0 beim Rheinlandligisten SV Mehring. Torschütze vor 300 Zuschauern auf der Lay: Mittelfeldspieler Gustav Schulz.

Abwehrspieler Michael Dingels hat sich über die Saison hinaus an Eintracht Trier gebunden. Der 24-Jährige unterzeichnet einen Vertrag bis 30. Juni. „Michael spielt eine wichtige Rolle in unserem Konzept. Er ist absolut zuverlässig und identifiziert sich als einer, der aus der Region stammt, voll mit der Eintracht“, unterstreicht Trainer Mario Basler.

Seinen zweiten Sieg im zweiten Test feiert der SVE beim 3:0 im saarländischen Reimsbach.

Jede Menge Tore, Spannung pur und mit dem TuS Fortuna Saarburg einen strahlenden Sieger: Das hatte das vom Wochenspiegel präsentierte Qualifikationsturnier zum 2. Internationalen U13-Hallenmasters am Samstag in der Sporthalle der Universität Trier in Tarforst zu bieten. Die Saarburger D-Jugendlichen setzen sich im finalen Neunmeterschießen gegen die Alterskollegen der JSG Kell mit 6:5 durch und dürfen nun im „Konzert der Großen“ mitmischen.

Ohne ihn wäre der Trierer Sport wohl sicher heute nicht da, wo er ist: Georg Bernarding hat in seinen 23 Dienstjahren als Bürgermeister der Stadt Trier, in denen er neben den Feldern Soziales und öffentliche Sicherheit auch den Sport unter sich hatte, einiges bewirkt. Zur Verabschiedung überreicht ihm SVE-Vorstand Harry Thiele ein Trikot mit der Rückennummer 1.

Eine Woche vor dem geplanten Start in die Restrückrunde gegen den 1. FC Saarbrücken gibt es im Rahmen eines Kurztrainingslagers ein 0:3 bei Süd-Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach.

Da das Derby gegen den 1. FC Saarbrücken wegen des Tauwetters abgesagt werden muss, gibt es auf dem Kunstrasenplatz  ein 2:0 gegen den Südwest-Verbandsligisten ATSV Wattenheim. In einer überlegen geführten Partie erzielen Sahr Senesie per Foulelfmeter (26. Minute) und Thomas Kempny (per 19-Meter-Distanzschuss, 88.) die beiden Tore.

Während auch die Partie in Verl abgesagt wird, gibt es einen Test gegen die Luxemburger A-Nationalelf: Vor 255 Zuschauern im Stade Rénert in Berburg heißt es am Ende 2:0 für die Eintracht.

Den Auftakt nach der langen Winterpause haben sich die Regionalliga-Kicker des SV Eintracht Trier 05 ganz anders vorgestellt: Statt des erhofften und von einigen vielleicht im Vorfeld insgeheim bereits eingeplanten Dreiers gegen Fortuna Düsseldorf II setzt es eine mehr als bittere 0:3 (0:2)-Schlappe. Tags darauf stellt der Vorstand Mario Basler von seinem Amt als Cheftrainer mit sofortiger Wirkung frei. Zum Nachfolger Baslers wird Nachwuchskoordinator Reinhold Breu berufen.

Eine noch größere Leistungsdichte, ein noch höheres Niveau, noch mehr Zuschauer: Die zweite Auflage des vom Wochenspiegel präsentierten zweiten internationalen U13-Hallenmasters um den Porta-Nigra-Cup hat gehalten, was es im Vorfeld versprochen hat. Das vom SV Eintracht Trier 05 veranstaltete Turnier für D-Junioren-Fußballer kann der bereits im Vorfeld favorisierte Nachwuchs von Bundesligist Borussia Dortmund für sich entscheiden. 1000 Zuschauer in der Uni-Halle bilden einen würdigen Rahmen.

Gelungene Premiere für den neuen Cheftrainer Reinhold Breu: Im Südwestderby gegen den 1.FC Saarbrücken gelingt dem SVE im Nachholspiel ein 2:2. Vor 5150 Zuschauern erzielt Wilko Risser beide Tore für Trier, für die Saarländer ist Markus Fuchs zweimal erfolgreich. Der SVE stoppt damit den Abwärtstrend der letzten Spiele etwas.

Vordere Platzierung für den SVE bei der von der Tageszeitung „Trierischer Volksfreund“ durchgeführten Wahl zum „Sportler des Jahres 2009“: Im Kurfürstlichen Palais werden die Sieger und nachfolgende Platzierten in insgesamt sieben Kategorien geehrt; 33149 Einzelstimmen waren abgegeben worden: Die Regionalliga-Elf des SVE kommt in der Wertung „Mannschaft des Jahres“ auf Rang vier.

Im zweiten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Reinhold Breu setzt es die erste Niederlage: Vor 800 Zuschauern im Sportpark Nord verlieren die Blau-Schwarz-Weißen mit 0:1 (0:0) beim Bonner SC.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]