powered by deepgrey

Über Bosnien, England und Irland an die Mosel:

KuduzovicSVE

KuduzovicDer SV Eintracht Trier 05 vermeldet einen Neuzugang: Der offensive Mittelfeldspieler Fahrudin Kuduzovic hat am heutigen Freitag Mittag einen Vertrag bis 30. Juni 2011 bei den Blau-Schwarz-Weißen unterschrieben. Der 26-jährige Bosnier mit britischem Pass wird am 9. Januar das Training aufnehmen und dem SVE damit nach der Winterpause zur Verfügung stehen.

Der 1,86 Meter große Kuduzovic spielte bis Oktober für den irischen Premier-League-Klub FC Dundalk und erzielte in der abgelaufenen Saison, die hier von Frühjahr bis Herbst andauert, auf der zentralen Position hinter den Spitzen in 35 von 36 möglichen Spielen 16 Treffer. „Es war klar, dass wir nach dem Kreuzbandriss von Tolgay Asma auf dieser Position etwas tun mussten. Fahrudin bringt Erfahrung und Dynamik mit, ist zudem auch im Angriff einsetzbar und hat im Probetraining einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, berichtet SVE-Cheftrainer Roland Seitz.

„Faz“, wie sie Kuduzovic auf der Insel nur nannten, freut sich auf sein neues Engagement: „Es wird für mich eine neue, reizvolle Erfahrung sein, in Deutschland zu spielen. Von der Eintracht habe ich viel Gutes gehört. Ich will mithelfen, dass wir bis zum Ende oben mitspielen.“

Bereits als Zehnjähriger verließ Kuduzovic mit seinen Eltern die bosnische Heimat und kickte als Jugendlicher zunächst für Leicester City in England. Es folgten acht Jahre bei Derby County (1996 bis 2004). Nach einer Saison beim damaligen Drittligaklub Notts County, für den er auch drei Mal in der ersten Garnitur zum Einsatz kam, wechselte Kuduzovic nach Irland. Mit den Sligo Rovers stieg er in die erste Liga auf  und stand hier insgesamt drei Jahre unter Vertrag. Danach ging´s  in der Premier Division zu Drogheda United (2008, 15 Spiele/zwei Treffer und Champions-League-Quali-Spiele gegen den estnischen Klub Levadia Tallinn sowie Dynamo Kiew) und Cork City (2009, 32 Einsätze/acht Tore), ehe er dann im Februar in Dundalk anheuerte.

Im Dress seines jüngsten Arbeitgebers gelang „Faz“ übrigens auch schon mal ganz in der Nähe von Trier ein Tor: Am 1. Juli steuerte einen Treffer zum 3:3 des FC Dundalk in der Europa-League im Luxemburger Stade Josy Barthel beim CS Grevenmacher bei. Im Rückspiel gewann Dundalk mit 2:1 und zog in die zweite Runde ein, wo man am bulgarischen Klub Levski Sofia (0:2/0:6) scheiterte.

Im Bild: Entracht-Vorstandsmitglied Roman Gottschalk (rechts) begrüßt den Neuzugang.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]