powered by deepgrey
Tag

Dezember 13, 2010

Patsche stürmt für Mössner

Auf dem leicht angefrorenen Moselstadion-Hauptplatz hat Roland Seitz sein Team am Montag Nachmittag zur vorletzten Trainingseinheit vor dem Nachholspiel am Dienstag, ab 19 Uhr, gegen den SC Verl zusammen gezogen. „Stand jetzt ist, dass man spielen könnte. Wir hoffen, dass sich die Wetterverhältnisse bis morgen jetzt nicht verschlechtern.“

Schiedsrichtergespann: Andreas Dusch gegen Verl dabei

Das Schiedsrichtergespann der morgigen Nachholpartie komt im Vergleich zur ursprünglich angesetzten Partie vor zehn Tagen in veränderter Formation: Geblieben sind Marcel Göpferich aus Bretten bei Karlsruhe als Unparteiischer. Neben Tobias Fritsch aus Bruchsal wird er jetzt von Andreas Dusch aus Rheinbischofsheim im Ortenaukreis assistiert.

Zwei Spiele Sperre für Lukas Mössner

Der Einspruch des SV Eintracht Trier 05 hatte zumindest teilweise Erfolg: Nachdem er wegen „rohen Spiels“ in der 50. Minute der Nachholpartie am vergangenen Mittwoch beim 1. FC Köln II mit Rot des Feldes verwiesen worden war, hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes SVE-Angreifer Lukas Mössner nun für zwei, statt ursprünglich drei Spiele gesperrt. Der 26-jährige Österreicher war nach einer Flanke mit FC-Torwart Daniel Schwabke zusammen geprallt.

"Brennen darauf, Vorrunde mit Dreier abzuschließen"

Große Erleichterung im Lager des SV Eintracht Trier 05: Die Platzkommission hat den Rasen des Moselstadions fürs Heimspiel gegen den SC Verl am Dienstag, 14. Dezember, 19 Uhr, für bespielbar erklärt. Damit kommt es nach dreieinhalbwöchiger Pause endlich wieder zu einem Match vor heimischer Kulisse. Lesen Sie hier das Interview von www.eintracht-trier.com mit SVE-Kapitän Josef Cinar.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]