powered by deepgrey

Seitz lobt die Professionalität

RolandSeitzDie Absage der Regionalligapartie am Samstag gegen den SC Verl hat Cheftrainer Roland Seitz und seine Schützlinge nicht unvorbereitet getroffen. „Es hat sich ja während der Woche schon abgezeichnet, dass es nichts wird“, sagt der Coach. Wegen verschneiter Plätze habe man in den vergangenen Tagen auch allenthalben „Beschäftigungstherapie“ betreiben können. „Wir sind gelaufen, haben auf Schnee gespielt. An taktische Dinge war aber nicht zu denken“, berichtet Seitz, der dem Team ein gutes Zeugnis ausstellt: „Jeder hat sich professionell verhalten und auch unter diesen schwierigen Bedingungen alles gegeben. Unterm Strich sind wir natürlich aber alle etwas enttäuscht, dass wir jetzt zum zweiten Mal hintereinander von einer Spielabsage betroffen sind.“

Dem drohenden Terminstau – möglicherweise sollen noch beiden Nachholpartien vor Weihnachten absolviert werden – sieht er gelassen entgegen: „Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass die Wetterverhältnisse jetzt vier Spiele bis zum 18. Dezember zulassen.“

Da Mittwoch, 8. Dezember, 19 Uhr, das in der Vorwoche beim 1. FC Köln II abgesagte Match nachgeholt werden soll, wird es auch nur ein verkürztes Wochenende für die SVE-Kicker geben: Nach der Trainingseinheit am Freitag Vormittag ist Samstag frei. Die nächste Übungseinheit ist dann schon wieder für Sonntag Nachmittag angesetzt.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]