powered by deepgrey

KHG-U15 siegt klar mit 5:1!

Am Samstag setzte sich die KGH-U15 aufgrund einer guten und geschlossenen Teamleistung verdient deutlich mit 5:1 durch. Dabei dauerte es erst ca. eine Viertelstunde, bis die Eintracht-Schützlinge das Spiel in den Griff bekamen. Bis dahin hatten die Gäste mehr vom Spiel – ohne jedoch richtig gefährlich zu werden oder daraus Kapital schlagen zu können. Die Eintracht kontrollierte danach die Partie und konnte sich mit schnellem Kombinationsspiel immer wieder gut durchsetzen. Das 1:0 (26.) fiel nach einem toll vorgetragenen Konter. Nach der Balleroberung schnappte sich der stark aufspielende Dominik Kinscher die Kugel, bediente mustergültig Torjäger Moritz Jost und dieser überlistet mit einem schönen Flugball den zu weit aus dem Tor geeilten Gästekeeper – Spitze! Kurze Zeit danach die Gäste mit der großen Chance zum Ausgleich, die aber der bärenstarke Eintracht-Torhüter Dominik Thömmes mit einer tollen Parade verhinderte. Das wichtige 2:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel wieder nach einem tollen Konter. Torschütze, der Vorbereiter der Führung, Dominik Kinscher. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bestimmten wieder die Gäste das Spiel. Die Eintracht zunächst mit Problemen im Spielaufbau. Das frühe Pressing der Gäste schmeckte dem Team überhaupt nicht. Als dann aber nach einer tollen Kombination zwischen Frederic Thill und Moritz Jost das 3:0 (50.) fiel, war die Moral der Gäste gebrochen und das Spiel entschieden. Die Eisbachtaler präsentierten sich dann als unfaires und undiszipliniertes Team. Die mitgereisten Eltern der Spieler und die beiden Co-Trainer beschimpften den Schiedsrichter lautstark. Ein Auftritt der in dieser Form auf so einem Niveau nicht passieren darf. Drei gelb-rote Karten für die Eisbachtaler sind der Beleg für dieses unrühmliche Verhalten.
Die Eintracht ließ sich in keiner Sekunde des Spiels aus der Ruhe bringen und spielte nach der 3:0-Führung sehr abgeklärt. Dominik Kinscher erzielte in der 63. Spielminute das 4:0 und Frederic Thill krönte seine gute Leistung mit dem Treffer zum 5:1-Endstand. Ein absolut verdienter Sieg der Eintracht, die sich in dieser Hinrunde, trotz vieler Ausfälle kontinuierlich steigern konnte und in Zukunft auf jeden Fall noch steigern wird. Denn das Entwicklungspotenzial der jungen Talente ist enorm groß.

Aufstellung: Dominik Kinscher – Henri Hoelz (45. Peter Schaale) Gery Kolkes, Robin Koch, Jonas Gottschalk – Mucahit Yazici, Dominik Kinscher, Marcony Pimentel, Vince Scholl – Frederic Thill, Moritz Jost

Zuschauer:
100


Tore:

  • 1:0 (26.) Moritz Jost
  • 2:0 (35) Dominik Kinscher
  • 3:0 (50) Moritz Jost
  • 4:0 (63) Dominik Kinscher
  • 4:1 (67)
  • 5:1 (70) Frederic Thill

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]