powered by deepgrey

Knifflige Aufgabe gegen kleine Gladbacher

„Uns erwartet ein sehr, sehr schweres Spiel. Die Mannschaft muss nach der 0:2-Niederlage in Elversberg wieder die Kurve kriegen.“ Roland Seitz, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, sieht im Regionalliga-Heimspiel am Samstag, ab 14 Uhr, gegen den VfL Borussia Mönchengladbach II eine knifflige Aufgabe. Immerhin empfängt der Spitzenreiter den Tabellensechsten, der seit zehn Spielen ungeschlagen ist und auswärts bei bereits 17 geschossenen Toren überhaupt noch keine Niederlage einstecken musste.

Coach Seitz stellt sich aber nicht auf eine munter drauf los stürmende Bundesliga-U23 ein. „Wir haben sie auch schon auswärts beobachtet und gesehen, dass sie aus einer verstärkten Deckung heraus schnell das Mittelfeld überbrücken und direkt in die Spitze spielen.“

Nachdem er am Dienstag im Rheinlandpokalmatch beim Bezirksligisten SV Krettnach (7:0) zahlreiche Akteure geschont hat, ist einzig der Einsatz von Thomas Kempny (Foto) fraglich. Der Mittelfeldspieler klagt über muskuläre Probleme und konnte zuletzt zwei Mal nicht trainieren. Seitz geht indes davon aus, Kempny auf der rechten Seite wieder einsetzen zu können.

Offen erscheint noch, wer die zentrale Position im defensiven Mittelfeld einnimmt. Thomas Riedl konnte der Coach zuletzt offenbar hier nicht voll überzeugen; als Alternative stünde Max Bachl-Staudinger Gewehr bei Fuß. Zwar hat Johannes Kühne nach ausgeheiltem Zehenbruch das Training wieder aufgenommen, dennoch ist die Verletztenliste nach wie vor relativ lang (Tolgay Asma, Stefan Kohler, Michael Dingels, Olivier Mvondo). Von daher ergeben sich derzeit auch kaum Variationsmöglichkeiten. „Ich habe aber den Eindruck, dass die Jungs mit der fehlenden Konkurrenzsituation gut klar kommen“, berichtet Seitz, dessen Kader fürs Gladbach-Match gerade einmal 16 Spieler umfasst – Julian Bidon wie auch Johannes Kühne sollen morgen mit der U23 zum Oberligaspiel nach Nentershausen fahren.

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt vom WOCHENSPIEGEL.

Mehr Sport und ein Video von der Pressekonferenz vor dem Gladbach-Spiel  unter www.wochenspiegellive.de/lokalsport

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]