powered by deepgrey

Borussia kommt mit drei U19-Nationalspielern

Nur allzu gerne hätte Borussia Mönchengladbach II am vergangen Samstag auch dem
Tabellenzweiten SC Preußen 06 Münster auf den Zahn gefühlt, musste aber den Wetterunbilden
Tribut zollen. Die heftigen Regenfälle in den Tagen zuvor hatten den Rasen des Rheydter
Grenzlandstadions derart aufgeweicht, dass die Partie mit dem Titelkandidaten abgesagt werden
musste.

„Das ist schade. Wir hätten gerne gespielt, weil wir im Moment gut drauf sind“,
befand Trainer Sven Demandt, der die Bundesliga- U23 des fünffachen Deutschen Meisters im
Sommer von Horst Wohlers übernommen hatte. Mit 22 Punkten aus 13 Spielen und zuletzt zehn
ungeschlagenen Spielen in Serie ist Borussia „Zwo“ derzeit voll im Soll. „Wenn man bedenkt,
dass wir in der abgelaufenen Saison eigentlich sportlich abgestiegen waren, dann ist die
aktuelle Situation sehr komfortabel. Mehr aber auch nicht“, sagte Demandt unlängst gegenüber
dem Fachblatt „Reviersport“, ohne sich aber allzu ausschweifenden Träumereien hingeben
zu wollen. Bekanntlich widerfuhr den Talenten vom Niederrhein das gleiche positive Schicksal
wie der Eintracht, nachdem der Bonner SC, Rot-Weiss Essen und Waldhof Mannheim die
Liga aus wirtschaftlichen Gründen verlassen mussten.
Unbestritten ist, dass Demandt frischen Schwung in der U23 der Gladbacher entfachen
und auch den Offensivgeist neu beleben konnte. Kein Wunder, schließlich war der heute
45-Jährige, der zuvor die A-Junioren der Borussia gecoacht hat, einst selbst ein treffsicherer Angreifer
in Liga eins und zwei. Der gebürtige Kölner absolvierte für Fortuna Düsseldorf und Bayer
Leverkusen 139 Bundesligaspiele, in denen er 27 Tore erzielte. In der Zweiten Bundesliga schoss
er in 317 Spielen für Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC und den 1. FSV Mainz 05 121 Tore und wurde
in der Saison 1988/89 mit 35 Treffern in 38 Spielen Torschützenkönig der Zweiten Liga.
Die Regionalliga-Mannschaft der Borussia ist gewissermaßen das letzte Glied in der Ausbildungskette
des VfL und dessen Eigengewächse auf dem Weg zum Profifußballer. Zum Einsatz
kommen hier vor allem Kräfte, die aus der eigenen U19 rekrutiert wurden, aber auch jene
Profispieler, die aufgrund der Altersregelung dazu berechtigt sind und die Spielpraxis für die
Lizenzmannschaft sammeln sollen, wie etwa Keeper Marc-André ter Stegen, der genauso
wie Mittelfeldspieler Yunus Malli 2009 U17-Europameister mit der DFB-Elf wurde, Verteidiger
Bernhard Janeczek und Stürmer Fabian Bäcker. Mit Malli, Julian Korb und Elias Kachunga stehen zudem gleich drei Gladbacher Akteure noch am heutigen Mittwoch im U19-Aufgebot des DFB im
Testspiel in Dresden gegen Tschechien.
Über einen größeren Erfahrungsschatz verfügen im Kader von Coach Demandt die Defensivspezialisten
Michael Stuckmann (31, kam im Sommer vom Schweizer Zweitligisten FC Vaduz
und war zuvor mehr als ein Jahrzehnt für die SG Wattenscheid 09 und den Wuppertaler SV vor
allem in Liga drei aktiv), der 59-fache Bundesligaspieler Jan-Ingwer Callsen-Bracker (26, vor
seinem Wechsel 2008 nach Gladbach bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag) und Marcel Podszus.
Der heute 34-jährige Angreifer verzeichnete in der 2003/04er Runde vier Einsätze in Borussias
Bundesligateam, ging später drei Jahre für die damals drittklassig spielende Düsseldorfer Fortuna
auf Torejagd (87 Einsätze/26 Tore), ehe er zwei Saisons für den 1. FC Kleve (62/30) stürmte
und in der 2008/09er Runde hier auch Bekanntschaft in den Ligaspielen mit der Eintracht
machte. Im SVE-Lager hätte man sicher nichts dagegen, wenn Podszus seine Trefferqualitälität am Samstag nicht unter Beweis stellt…

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]