powered by deepgrey

Porsche-Zentrum-Trier-U19 erkämpft sich alleinige Tabellenführerschaft!

Auch wenn es das Endergebnis anders vermuten lässt: In einer zerfahrenen ersten Spielhälfte fand die Porsche-Zentrum-Trier-Eintracht nicht wie gewohnt in ihr Spiel. Auf der einen Seite gestaltete der SVE zwar das Spiel, aber auf der anderen wirkte das Team mit der Porta-Nigra auf der Brust nicht wirklich zielstrebig. Sogar zwei Fehler im Spielaufbau hätten den Gästen aus Betzdorf als Chancen zur Führung dienen können. Doch der in der Partie stark aufspielende Pit Siebenaler rettete zweimal gekonnt. Anders ging die Eintracht-Mannschaft dann nach dem Pausentee ans Werk: Die Umstellung zur Halbzeit auf zwei Sturmspitzen brachte den gewünschten Umschwung. Sogleich zahlte sich dieser auch mit der 1:0-Führung durch Burak Sözen (53. Minute) aus. Die Führung tat den Jungs in blau-schwarz sichtlich gut und so steigerten die Kicker das Tempo und legten den Schalter noch weiter um. Nach einem Foul an Christian Schroeder traf Christopher Spang per Foulelfmeter zum vorentscheidenden 2:0 (66.). Doch damit nicht genug: das 3:0 (76.) erzielte der agile Ryan Klapp nach einem schönen Sololauf. Doch auch der Torschütze zum 1:0, Burak Sözen, wollte sich noch einmal in die Torschützenliste eintragen: mit seinem zweiten Treffer sorgte er für den 4:0-Endstand (82). Fazit: Ein verdienter Sieg des alleinigen Tabellenführers von der Mosel. Somit ist die Ausgangssituation vor dem Topspiel in Koblenz für den SVE hervorragend.

Aufstellung: Steffen Deuster- Leo Schuster, Pit Siebenaler, Philipp Galle (70. Sven Haubrich), Vic Speller – Christopher Spang, Johannes Steinbach (38. Burak Sözen), Nicolas Jakob, Ryan Klapp, Christopher Theisen (67. Yannick Bastos) – Besart Aliu (60. Christian Schroeder)
Zuschauer: 120

  • 1:0 (53) Burak Sözen
  • 2:0 (66) Christopher spang (FE)
  • 3:0 (76) Ryan klapp
  • 4:0 (82) Burak Sözen

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]