powered by deepgrey

Südbadener an der Kaiserlinde im Einsatz

Das Unparteiischen-Trio des Südwestderbys in der Fußball-Regionalliga am Samstag, 14 Uhr, zwischen der Sportvereinigung 07 Elversberg und dem SV Eintracht Trier 05 kommt aus Südbaden. Geleitet wird die Partie an der Kaiserlinde vom 23-jährigen Studenten Matthias Jöllenbeck aus Müllheim.

Dem Schiedsrichter, der für den SV Weilertal pfeift, assistieren der Freiburger Justus Zorn (20) und Simon Hirzel (29), der aus Malterdingen im Landkreis Emmendingen kommt.

Für Jöllenbeck ist es der 17. Einsatz als 23. Mann in der Regionalliga. Zuvor war er unter anderem auch bereits bei der Partie zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und dem SC Preußen 06 Münster (2:2 am 9. April 2010 – Foto) im Moselstadion aktiv. Zuletzt leitete er in der West-Staffel die Begegnung des 1. FC Kaiserslautern II gegen Bayer 04 Leverkusen II (5:1). Als Schiedsrichter ist Jöllenbeck, der als Hobbys Sport, Reisen und Lesen angibt, bis in die Zweite Bundesliga hinauf im Einsatz (jüngst am 22. Oktober bei FC Augsburg gegen den 1. FC Union Berlin, 2:1). Im Eiltempo hat der Müllheimer die einzelnen Spielklassen durchlaufen: 2005 stieg er in die Landesliga Südbaden auf, zwei Jahre später in die Verbandsliga, gar nur ein Jahr später in die Oberliga Baden-Württemberg, ehe 2009 die Berufung in Liga vier erfolgte.

Wir wünschen Matthias Jöllenbeck und seinen beiden Assistenten an den Außenlinien nicht nur viel Erfolg in der weiteren Schiedsrichter-Laufbahn, sondern auch eine gute und sichere Leitung der Partie an der Elversberger Kaiserlinde.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]