powered by deepgrey

"Pflichtaufgabe erfüllen"

„Wir wollen unsere Pflichtaufgabe souverän erfüllen, wissen aber, dass es sicherlich nicht noch einmal so leicht wird wie im Sommer“, sagt Roland Seitz, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, vor dem Match im Bitburger-Rheinlandpokal am morgigen Dienstag, 9. November, 19.30 Uhr, in Konz-Könen beim drei Klassen tiefer angesiedelten Bezirksligisten SV Krettnach, der ebenso wie der SVE in seiner Liga momentan auf Platz eins steht.

Im Sommer gewann die Eintracht leicht und locker mit 13:0 beim Test  im Tälchen. „Die Krettnacher Mannschaft hat sich verändert und gefestigt. Auf die Hubo-Brüder in der Offensive müssen wir schon ein Auge werfen“, weiß Seitz. Nach dem lockeren Trainings-Aufgalopp in die neue Arbeitswoche am Montag Nachmittag plant der Coach, neben dem angeschlagenen Kapitän Josef Cinar möglicherweise auch auf Stefan Kohler zu verzichten. Eine Chance von Beginn an werden aller Voraussicht nach Thomas Riedl, Max Bachl-Staudinger und wohl auch Fabian Zittlau auf links erhalten.

Das Duell beim SV Krettnach ist für die Eintracht, die zuletzt vier Mal in Serie den Bitburger-Rheinlandpokal gewonnen hat, das erste Spiel im laufenden Wettbewerb, der am kommenden Dienstag, 16. November, unter anderem mit dem Derby zwischen den Rheinlandligisten Mosella Schweich und SV Mehring fortgesetzt wird.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]