powered by deepgrey

U17 ROMOTION Team findet im Ellenfeld langsam in die Erfolgsspur

Borussia Neunkirchen U17 – SVE U17 2:7 (2:4)

Im altehrwürdigen Ellenfeldstadion zu Neunkirchen durften am Sonntag die Jungs der U17 von Eintracht Trier ran, nachdem am letzten Wochenende bereits die U23 und die U19 ihre Visitenkarten dort abgegeben hatten und jeweils mit einem Unentschieden die Heimfahrt antreten mussten. Dass die blau-schwarz-weißen Spieler der U17 dies besser machen wollten, war den Gesichtern der Jungs vor Spielbeginn deutlich anzumerken. In den ersten Spielminuten war jedoch davon nur sehr wenig zu spüren. Sehr viele unnötige Ballverluste, keine Ruhe im Spielaufbau und keinerlei konstruktives Angriffsverhalten war in den ersten 10 Minuten zu sehen. Zu allem Überfluss verloren wir in der 15. Minute in der IV im Spielaufbau leichtfertig den Ball und der dann angespielte Stürmer kommt im 16er zu Fall, worauf der Schiedsrichter Elfmeter pfiff. Melvin Heid verwandelt sicher und so steht es mal wieder völlig unnötig 0:1 aus unserer Sicht. Langsam aber sicher wurden unsere Jungs dadurch dann geweckt und zwischen der 20. und 30. Minuten spielten wir den bislang besten Fußball der Saison. Aus den 5 herrlich herausgespielten Chancen machten wir 4 Tore und so stand es nach diesen 30 Minuten 4:1 für uns ! Was dann folgte, ist leider im Jugendfußball nicht untypisch, aber bringt dennoch Trainer und Betreuer Woche für Woche (fast) um den Verstand: Beinschuss hier, Außenseite-Pass da, unnötiges Dribbling dort, schließlich führt man ja haushoch. Und schließlich dann ein weiterer Fehler im Spielaufbau in der eigenen Hälfte und Melvin Heid ist erneut zur Stelle und markiert in der 38. Minute das 2:4. Genau zum richtigen Zeitpunkt wie sich später herausstellt fällt dieser Treffer, denn 2 Minuten später hat das Trainer/Betreuerteam die Möglichkeit einzugreifen und es greift ein. In der Viererkette wird umgestellt und es wird appelliert an die klare Spielweise, die wir hier zeigen wollten, mit einfachen, genauen Pässen verknüpft mit Laufbereitschaft. Und siehe da, die Pause kam rechtzeitig. In Hälfte 2 gelingt dem Gastgeber keine nennenswerte Torchance mehr und unser Team spielt nun wesentlich abgeklärter und nutzt so die sich bietenden Chancen eiskalt aus. Heraus springen dabei noch 3 glänzend herausgespielte Tore, sodass es der U17 gelingt das Spiel letztlich deutlich mit 7:2 zu gewinnen. Noch zu erwähnen bleibt, dass sich Albutrin Aliu in der 68. Minute so verletzte, dass er das Spiel leider nicht fortsetzen konnte, unser Team aber dann auch in Unterzahl (wir hatten bereits 4mal ausgewechselt) trotzdem noch den Treffer zum 7:2 erzielten. Albo von dieser Stelle gute Besserung, Junge.

Torfolge:
1:0 (15.Min) Melvin Heid
1:1 (21.Min) Robin Garnier
1:2 (24.Min) Fabrice Schirra
1:3 (25.Min) Andrea Moro
1:4 (27.Min) Andrea Moro
2:4 (28.Min) Melvin Heid
2:5 (49.Min) Jeff Moos
2:6 (63.Min) Albutrin Aliu
2:7 (75. Min) Dominik Thielmann

Aufstellung:
Tor: Robin Strellen Abwehr: Marius Gehlen, Sven Himpler (41. Dominik Thielmann), Fabian Heck, Kevin Heinz Mittelfeld: Marc Inhestern, Jeff Moos (50. Florian Pick), Robin Garnier
Angriff: Andrea Moro (60. Albutrin Aliu), Fabrice Schirra, Marvin Plunien (67. Benne Decker)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]