powered by deepgrey

U17 ROMOTION Team siegt nach kuriosem Spielverlauf

SVE U17 – JFG Marpingen 7:4 (4:1)

Vor dem Spiel war für alle klar, dass es an diesem Tag ein sehr richtungsweisendes Spiel geben würde. Der Gegner, die JFG Marpingen, lag vor dem Spiel einen Punkt vor unserem Team so dass wir mit einem Sieg an Marpingen vorbei ziehen würden. Und der unbedingte Wille, dass dieses auch gelingen sollte, war von Beginn an deutlich zu spüren. Mit dem Anstoß hatte man das Gefühl heute würde es im Spiel der Blau-Schwarzen nur eine Richtung geben: nach vorne.
Und so war es auch nicht überraschend, dass wir nach 3 Minuten bereits mit 1:0 in Führung gingen. Frederik Mitev konnte einen guten Angriff über links vollenden. In der 11. Minute konnte Andrea Moro dann erhöhen. Es ging nun Schlag auf Schlag, denn bereits eine Minute später landete eine verunglückte Flanke der Saarländer zur Überraschung aller in unserem Netz. Schocken ließen sich unsere Jungs davon nur sehr kurz, denn wiederum 5 Minuten später war es Marvin Plunien, der auf 3:1 erhöhte. Nach einigen guten Angriffen mit mehr oder weniger guten Chancen war es dann Jeff Moos, der aus 20 Metern zum 4:1 Halbzeitstand traf.
Nun galt es den Schwung mitnehmen in die 2. Halbzeit und nicht übermütig werden. In den ersten Minuten nach der Pause schien dies auch zu gelingen. Andrea Moro und Fabrice Schirra hatten sehr gute Möglichkeiten, scheiterten aber jeweils knapp. Nach ca. 10 Minuten ging der Schwung dann etwas verloren und insbesondere die Defensiv-Arbeit wurde von einigen vernachlässigt. So kam es fast zwangsläufig in der 53. Minute zum Anschlusstreffer für die Marpinger Gäste. Bereits 4 Minuten später führte eine sehr schöner Freistoß der Gäste zum 4:3. Obwohl wir nun versuchten ruhig weiterzuspielen und am besten ein weiteres Tor zu erzielen, spürte man die zunehmende Nervosität. Fast folgerichtig führte eine unglückliche Situation im eigenen Strafraum zum eigentlich nicht für möglich gehaltenen Ausgleich. Bitte nicht schon wieder nur einen Punkt aus so einem Spiel, dachten sich nun sicher fast alle im Trierer Moselstadion. Und so gelang es unserem Team das Spiel wieder an sich zu reißen und nach einem wunderschönen Doppelpass zwischen Robin Garnier und Fabrice Schirra konnte Robin den vielumjubelten Führungstreffer erzielen. In der Nachspielzeit erhöhten wir dann noch durch Steven Hutmacher (80+2) und Fabrice Schirra (80+4) zum verdienten 7:4 Sieg.
Daten zum Spiel:
1:0 (3. Min) Frederik Mitev
2:0 (11. Min) Andrea Moro
2:1 (12. Min) Lukas Schön
3:1 (17. Min) Marvin Plunien
4:1 (31. Min) Jeff Moos
4:2 (53. Min) Jan Pascal Meyer
4:3 (57. Min) Lukas Schön
4:4 (65. Min) Jan Pascal Meyer
5:4 (72. Min) Robin Garnier
6:4 (80+2. Min) Steven Hutmacher
7:4 (80+4. Min) Fabrice Schirra

Tor: Robin Strellen
Abwehr: Dominik Thielmann, Marius Gehlen, Sven Himpler, Kevin Heinz
Mittelfeld: Andrea Moro (70. Albutrin Aliu), Jeff Moos (59. Steven Hutmacher), Marc Inhestern, Marvin Plunien (51. Ramon Stief),
Angriff: Fabrice Schirra, Frederik Mitev (51. Robin Garnier).

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]