powered by deepgrey

Gegen Pirmasens "unser Spiel durch bringen"

u23flashlight-Trier0001_3Einer der Liga-Promis ist morgen zu Gast bei der U23 des SV Eintracht Trier 05: Am 14. Spieltag der Oddset-Oberliga Südwest gibt der FK 03 Pirmasens seine Visitenkarte auf dem Moselstadion-Nebenplatz ab (Anstoß: 15.30 Uhr). Übergroßen Respekt lässt Frank Thieltges, neben Bernhard Weis gleichberechtigter Coach der „Zwoten“, vor dem Duell mit dem Traditionsklub aus der Südwestpfalz aber nicht aufkommen: „Egal, gegen wen wir spielen: Wir müssen unser Spiel durchbringen. Unsere Jungs haben Qualitäten. Das haben sie nicht zuletzt beim Remis in Idar-Oberstein oder beim klaren Erfolg gegen den damaligen Spitzenreiter Rossbach gezeigt.“ Gleichwohl hat sich das Trainergespann Thieltges/Weis natürlich akribisch auf den aktuellen Tabellenfünften, der im Vorjahr als „Vize“ nur knapp am Aufstieg gescheitert ist, vorbereitet. „Wir haben es mit einer erfahrenen, spielstarken Truppe zu tun und müssen sicherlich an unsere Leistungsgrenze gehen, um punkten zu können“, weiß Thieltges, der wegen des ebenfalls am morgigen Samstag stattfindenden Regionalligamatchs der „Ersten“ beim VfL Bochum II diesmal lediglich mit Julian Bidon als Leihgabe von oben rechnen kann.

Das Tor wird Philip Basquit hüten. Da Andreas Lengsfeld noch gesperrt und ist, Nicolas Bach als zweiter Keeper mit ins Ruhrbegiet gefahren ist und Steffen Deuster als Akteur des jüngeren A-Jugend-Jahrgangs noch nicht für den Seniorenbereich spielberechtigt ist, wird sich Coach Thieltges am Samstag für den Fall der Fälle als Reserve-Torwart auf die Bank setzen – und das einen Tag nach seinem 41. Geburtstag, den er am heutigen Freitag feiern kann.

Zum weiteren Personal: Daniel Petersch ist wieder fit und kehrt in den Kader zurück. Weiter verletzt pausieren müssen Christoph Anton und Pascal Orth.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]