powered by deepgrey

Gelungenes Debüt von Thomas Riedl in Hasborn

Immerhin zu einem 1:1-Remis kam das U23-Romotion-Team des SV Eintracht Trier 05 am Mittwoch Abend im Auswärtsspiel der Oddset-Oberliga-Südwest beim SV Rot-Weiß Hasborn. Nach dem 0:1 durch Jan Brandscheid in der 46. Minute schnupperte das Team des Trainergespanns Bernhard Weis/Frank Thieltges lange Zeit am dritten Saisonsieg, musste aber zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.

Vor 180 Zuschauern im Hasborner Waldstadion erwischte die U23 den besseren Start. „Wir hatten Hasborn in der ersten Hälfte gut im Griff“, konstatierte Coach Weis in seiner Analyse. Der SVE verzeichnete ein Plus an Ballbesitz; wie zuletzt beim 1:2 gegen den SV Auersmacher fehlte aber erneut die allerletzte Entschlossenheit in Richtung gegnerisches Tor. Die von Gerd Warken trainierten Gastgeber waren zunächst nur durch Standards gefährlich.

Das 0:1 durch Brandscheid nach einem langen Ball von Erwin Bradasch über die Hasborner Innenverteidigung hinweg bedeutete einen optimalen Start für die „Zwote“ in Durchgang zwei. Mehrfach boten sich sogar die Chancen zu erhöhen. Sowohl Brandscheid, wie auch Christoph Anton vergaben aber in aussichtsreichen Positionen. Immer wieder konnte Keeper Jörg Henkes retten. „Er hat fantastisch gehalten. Kompliment“, zollte auch SVE-Coach Weis dem saarländischen Schlussmann ein dickes und ernst gemeintes Lob. Zehn Minuten vor dem Schluss dann die kalte Dusche, als Manuel Schirra im Anschluss an eine Ecke den Hasborner Treffer markieren konnte.

Am Tag seiner Freigabe aus Österreich feierte Thomas Riedl (34) ein überaus gelungenes Debüt auf der rechten Mittelfeldseite. „Er hat direkt Führungsqualitäten an den Tag gelegt und versucht, das Team zu leiten. Ich denke, er wird auch und gerade unserer Regionalligamannschaft noch enorm weiter helfen können“, ist Bernhard Weis überzeugt.

Sonntag, 16 Uhr, geht es weiter für das U23-Romotion-Team mit dem Heimspiel gegen den von Ex-Eintrachtler Peter Rubeck trainierten SVN Zweibrücken.

Aufstellung SVE 05: Basquit – Löber (65. Meyer), Bradasch, Fuhs, Petersch – Riedl, Ting, Schottes, Bidon – Brandscheid (81. Alsina-Fonts), Anton (70. Michels)

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]