powered by deepgrey

"Mannschaft weiß, dass sie etwas gutzumachen hat"

RolandSeitz„Die Mannschaft trainiert ruhig und konzentriert. Das passt. Sie weiß, dass sie am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf II etwas gutzumachen hat“, berichtet Roland Seitz, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05. Vor den abschließenden Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag (jeweils 15.30 Uhr) bangt Seitz noch um die Einsatzfähigkeit von Abwehrspieler Michael Dingels (Innenband-Teilanriss), Cataldo Cozza (Sprunggelenksprobleme) und Tolay Asma (Grippe).

Wieder einsatzbereit ist dagegen wieder Innenverteidiger Torge Hollmann (laborierte zuletzt an einem Bruch des Felsenbeins im Schläfenbereich).

„Ich bin überzeugt davon, dass wir am Samstag im Moselstadion eine ganz andere Eintracht-Mannschaft sehen, wie zuletzt in Münster. Jeder brennt darauf, den zweiten Dreier in dieser Saison einzufahren“, unterstreicht Coach Seitz, aus dessen Kader am heutigen Abend, ab 19 Uhr, gleich fünf Akteure in der Oberligamannschaft beim Gastspiel in Waldalgesheim aushelfen – nämlich Fabian Zittlau, André Poggenborg, Thomas Kempny, Johannes Kühne und Julian Bidon.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]