powered by deepgrey

U19 auch im zweiten Meisterschaftsspiel mit Sieg

Die SVE-U19 siegte am Sonntag in der Partie gegen Metternich verdient mit 2:0. Denn die Eintracht bestimmte das Spiel über die gesamte Spielzeit. Der Gast aus Metternich stand sehr tief und beschränkte sich nur auf die Defensive – Offensivaktionen waren Mangelware. Somit sahen die rund 100 Zuschauer einen Run auf nur ein Tor. Die Elf aus der Moselmetropole versuchte mit schnellen Kombinationen und betontem Flügelspiel früh Druck zu entfalten und schnell in Führung zu gehen. Letztlich dauerte es aber bis zur 44. Minute bis die Eintracht durch Nicolas Jakob mit 1:0 in Führung ging. Die Entstehung: Christopher Theisen setzte sich auf seiner Seite durch und schaffte es, eine präzise Hereingabe auf Nicolas Jakob hereinzugeben, der nur noch das Leder aus zwei Metern über die Torlinie drücken musste. Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer im heimischen Moselstadion ein Spiel auf nur einen Kasten. Es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse der Gäste. Doch beste Chancen blieben leider ungenutzt, ein wenig fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Doch dann war es der eingewechselte Burak Sözen, der für das befreiende zweite Tor der Eintracht sorgte. In der 85. Minute fiel die Entscheidung. Burak setzte sich in Mittelstürmer-Manier im Strafraum durch und vollendete zum hochverdienten 2:0-Endstand.

Fazit: Der Start in die Saison mit zwei Siegen ist somit gelungen. Das Team präsentierte sich heute über die gesamte Spielzeit sehr engagiert und konzentriert. Insbesondere die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft war äußerst lobenswert. Insgesamt ließ das Eintracht-Team nur zwei Chancen zu. Ausgebufft spielte der SVE mit der notwendigen Ruhe und Gelassenheit, wohlwissend dass man den Gegner dominierte und zwangsläufig zu Torchancen kommen sollte.

Bereits am Mittwoch absolviert das Team ein Testspiel gegen die U19 Luxemburgs. Augrund des U18-Juniorenlagers in Duisburg ist am Wochenende spielfrei. Sechs Spieler der Eintracht sind im Kader der Rheinlandauswahl vertreten. Vom 2.9. bis 7.9. Findet der Länderpokal statt.

Aufstellung:

Tor: Steffen Deuster
Abwehr: Leonard Schuster (55. Min. Nils Hansjosten), Sven Haubrich, Philipp Galle, Vic Speller
Mittelfeld: Nikolas Jakob, Johannes Steinbach, Christopher Spang, Christopher Theisen ( 82. Min. Ryan Klapp)
Angriff: Erik Michels (72. Min. Burak Sözen), Christian Schroeder (72. Min. Besart Aliu)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]