powered by deepgrey

Die "Zwote" bei der Alemannia

Da das Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken II (2:0) aus Sicherheitsgründen auf den vergangenen Samstag gelegt werden musste und das eigentlich für diesen Termin angesetzte Match verlegt werden musste, geht es für die U23 des SV Eintracht Trier 05 nun am morgigen Mittwoch, 1. September, 19 Uhr, bei Alemannia Waldalgesheim um die nächsten Punkte.

„Eine robuste, erfahrene Truppe – sicher eine ganze Ecke stärker als Saarbrücken“, erwartet Trainer Bernhard Weis. Für sein Team gelte es „genauso sicher und kompakt hinten zu stehen wie am Samstag gegen den FCS“. Erneut darf die „Zwote“ auf Verstärkungen aus dem Regionalligakader zählen: Angekündigt sind neben Torwart André Poggenborg auch die beiden Abwehrspieler Fabian Zittlau und Thomas Kempny. Der Doppeltorschütze vom Samstag, Tim Eckstein, steht indes nicht zur Verfügung. „Vermutlich, weil er für eine längere Einsatzzeit am Samstag gegen Düsseldorf in Frage kommt“, glaubt Bernhard Weis.

Dass nach dem mäßigen Start mit nur je zwei Remis und zwei Niederlagen am Samstag einige Akteure „von oben“ halfen und dies jetzt auch wieder tun, kann Coach Weis nur begrüßen: „Das hilft uns und den Spielern, die sich bei uns Praxis holen können. Sicher muss dann der eine oder andere aus dem bestehenden Kader auf der Bank Platz nehmen. Wenn wir dann aber möglicherweise schneller zu Punkten kommen, können sich auch unsere jüngeren Spieler besser und ohne Druck entwickeln.“

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]