powered by deepgrey

Cataldo Cozza kommt für die rechte Seite

Rechtsverteidiger Cataldo Cozza spielt ab sofort für Fußball-Regionalligist SV Eintracht Trier 05. Der 25-jährige Deutsch-Italiener hat am heutigen Montag einen Ein-Jahres-Vertrag beim SVE unterschrieben.

Cozza, dessen Eltern aus Kalabrien stammen, ist in Remscheid geboren. Zwischen 1995 und 2006 durchlief er die einzelnen Jugendteams von Bayer 04 Leverkusen und spielte anschließend in der U23 der Farbenstädter. In dieser Zeit brachte er es auch auf zwei U20-Einätze für die DFB-Elf.

Nach einer halben Saison beim SC 07 Paderborn, für dessen zweite Mannschaft er kickte, wechselte er im Januar 2007 zu Dynamo Dresden. Bis zum Ende der vergangenen Saison bestritt er für den Drittligisten insgesamt 71 Partien. „Ich hatte zuletzt unter Trainer Matthias Mauksch keine Chance mehr und freue mich jetzt auf die neue Herausforderung in Trier. „Das Umfeld und Trainer Roland Seitz, den ich ja bereits damals in Paderborn kennen gelernt habe, machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Hier scheint es einfach zu passen“, sagte Cozza kurz nach seiner Vertragsunterzeichnung.

Der Eintracht-Neuzugang hat übrigens einen höchst prominenten Verwandten: Cozzas Cousin ist kein geringerer als der 2006er Weltmeister Gennaro Gattuso, der in Diensten des AC Mailand steht.

Eintracht-Cheftrainer Roland Seitz freut sich über eine weitere Alternative für die rechte Abwehrseite: „Mit seiner Schnelligkeit und seiner Erfahrung kann uns Cataldo sicher weiter helfen.“

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]