powered by deepgrey

Seitz: "Noch Arbeit vor uns"

Testspiel Eintracht Trier - GrevenmacherGeneralprobe geglückt: Auch sein neuntes und letztes Testspiel der Sommervorbereitung hat der SV Eintracht Trier 05 gewonnen: Das Team von Cheftrainer Roland Seitz gewann am Samstag Abend vor 900 Zuschauern im Moselstadion mit 3:1 (2:0) gegen den amtierenden Luxemburger Meister Jeunesse Esch. Gut eine Woche vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga beim 1. FC Kaiserslautern II (Sonntag, 8. August, 14 Uhr) dominierte die Eintracht die Partie fast nach Belieben.

Vor den Augen von FCK-II-Trainer Alois Schwartz und einem Scout von Bundesligist 1. FC Nürnberg, der am Sonntag, 15. August, 16 Uhr,  im DFB-Pokal im Moselstadion antritt, traf Mittelfeldspieler Piero Saccone bereits nach 71 Sekunden zum 1:0, in der 27. Minute erhöhte Nico Patschinski auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel boten sich dem SVE einige gute Möglichkeiten, das Ergebnis noch klarer zu gestalten, besonders der in den bisherigen Tests ansonsten so treffsichere Thomas Kraus wirkte diesmal im Abschluss aber etwas unglücklich.

Alban Meha (Foto) blieb es vorbehalten, mit einem herrlichen, fast ansatzlosen Schlenzer das 3:0 zu markieren (64.). Ihre erste ernstzunehmende Torchance verwerteten die insgesamt sehr defensiv orientierten Gäste aus dem Großherzogtum auch gleich zum 1:3-Anschlusstreffer (Alphonse Leweck, 81.).

SVE-Coach Seitz, der neben dem Langzeitverletzten Keeper André Poggenborg auch kurzfristig auf Michael Dingels (Leistenprobleme) hatte verzichten müssen, zeigte sich hinterher allerdings nicht sonderlich angetan vom Auftritt seiner Mannschaft: „Das war über weite Strecken zu langsam und zu behäbig. Wir haben bis zur Saisonpremiere in Kaiserslautern noch einiges an Arbeit vor uns.“ Seitz weiß aber auch, dass „es wahrscheinlich auch ein Stück weit normal ist, wenn man beim Stande von 3:0 einen Gang zurück schaltet“.

Unterdessen hat Cheftrainer Seitz den bisherigen Kapitän Josef Cinar auch offiziell zum neuen Spielführer bestimmt. Sein Stellvertreter ist Torge Hollmann. Im Spielerrat sind zudem Thomas Drescher, Johannes Kühne, Nico Patschinski und André Poggenborg vertreten.

Für den Sonntag Morgen hat Coach Seitz „Auslaufen und Pflege“ angesetzt. Die Vorbereitung auf das erste Saisonspiel im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg startet nach dem freien Montag am Dienstag, 15.30 Uhr mit einer Übungseinheit auf dem Moselstadion-Gelände.

Aufstellung SV Eintracht Trier 05:

Lengsfeld – Zittlau (68. Kempny), Cinar, Hollmann, Drescher – Tolgay (68. Mvondo), Kohler (46. Bachl-Staudinger), Saccone, Meha (84. Bidon)– Kraus, Patschinski (79. Eckstein).

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]