powered by deepgrey

Durchwachsene Bilanz

Zwei Vorbereitungsspiele standen nach einer anstrengenden Trainingswoche für unsere Nachwuchskicker am Wochenende an. In beiden Spielen sah man, dass noch nicht alles ganz rund läuft. Aber die Trainer sind zuversichtlich: Noch sind zwei Wochen Zeit, an der Feinabstimmung zu arbeiten und die Vorbereitung steht unter ganz anderen Maximen als die Punkterunde.
Am Samstag trat unsere U23 gegen Konz an. Der Gegner erwies sich als ein harter Brocken.
Obwohl die Eintracht bereits in den Anfangsminuten durch einen gefühlvollen Heber von Sebastian Ting ideal ins Spiel findet, will sich kein rechter Spielfluss einstellen. Zwar sieht das Spiel der Eintracht-Youngsters am Anfang noch gefällig aus, aber Konz hält gut dagegen. In der 19. Minute gewinnt Christoph Eifel dann einen Ball im Mittelfeld, leitet ihn mustergültig weiter auf Jan Brandscheid und dieser kann zum zweiten Treffer einschieben. Mit diesem Ergebnis werden auch die Seiten getauscht. Auf Trierer, wie auf Konzer Seite, wird nun munter gewechselt, zum einen zur Schonung, zum anderen sollen auch möglichst viele Spieler Wettkampferfahrung sammeln.
Der Spielfluss leidet natürlich unter diesen Wechselorgien und besonders im Spiel der Einheimischen geht nun vermehrt die Ordnung verloren. Nach einem Freistoß von der linken Abwehrseite muss sich Philipp Basquit geschlagen geben. Zwar hat unsere U23 noch einige Chancen aber letztendlich bleibt es beim gerecht knappen Sieg.
Am Sonntag gegen den Rheinlandligisten Dörbach geht die Mannschaft sowohl personell als auch physisch auf dem Zahnfleisch. Nach einem gemütlichen Kaffeeplausch im Hause Thieltges, gehen die Jungs aber sehr entspannt in die Partie, in der das Trainergespann sich aus Personalnot für alle Fälle auch auf dem Spielberichtsbogen vermerken lässt. Nachlässigkeiten im Abwehrverband ermöglichen den bis an – und gelegentlich auch über – die Grenzen motivierten Einheimischen den Führungstreffer in der 19. Minute. Trier legt nun nach und kann durch Brandscheid noch vor der Pause ausgleichen.
Nach dem Wechsel erzielt der gerade eingewechselte Besart Aliu nach einem Zuckerpass von Erwin Bradasch den Führungstreffer. Dörbach drückt auf den Ausgleich und dieser gelingt auch in der 71. Minute wiederum nach einer Standartsituation. Doch abermals ist es Aliu im Zusammenspiel mit Bradasch, der die erneute Führung erzielt (84. Minute). Als alle sich schon mit dem knappen Sieg des Oberligisten angefreundet haben, gelingt Dörbach noch kurz vor Ende der Partie der Ausgleichstreffer. Leider verletzt sich Flavio Schuster so schwer an der Schulter, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden muss.
„Gute Besserung Flavio und hoffentlich bist du bald wieder fit!“
In den beiden Partien eingesetzte Spieler:
Philipp Basquit
Jon Becker
Pit Hess
Besart Aliu
Michael Löber
Max Meyer
Flavio Schuster
Florian Heck
Daniel Petersch
Erik Michels
Sebastian Ting
Jan Brandscheid
Markus Schottes
Fabio Fuhs
Christoph Eifel
Erwin Bradasch

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]