powered by deepgrey

U13 Tourtagebuch 1/2

Zum Saisonabschluss spielt die Eintracht U13 nochmal gegen einige Spitzenteams.

Daniel berichtet vom Turnier in Solingen: „Am Samstag, den 05.06.10 führte uns die Tour nach Solingen. In einer starken Gruppe blieben wir ohne Niederlage. Im ersten Spiel gegen die Kickers aus Offenbach spielten wir 0:0. Das Spiel lief von Anfang an nicht gut für uns und wir retteten mit viel Glück ein Unentschieden über die Zeit.
Dieses Spiel hakten wir schnell ab und konnten im 2. Gruppenspiel den 96er Jahrgang des Gastgebers, Solingen, souverän mit 6:0 besiegen. Die Tore erzielten
Daniel Kurz (2), Dominik Schott (3) und Peter Irsch(1). Dieses Spiel wurde aber nur als 1:0 gewertet, da diese Mannschaft kurzfristig eingesprungen war.
Im 3. Spiel musste wir gegen die Verbandsauswahl Solingen ran. Es war von Anfang an bis Ende ein sehr ausgeglichenes Spiel. Glücklich aber auch verdient gewannen wir dieses Spiel mit 1:0 durch das Tor von Dominik Schott. Dann kam das spannendste Spiel. Gegen Hannover 96 lagen wir schnell mit 2:0 im Rückstand. Nach dem verschlafenen Start waren wir dann aber das dominantere Team und erkämpften uns das 2:1 durch Dominik Güth. Aber dann kam auch schon der nächste Schock, wieder ein Gegentor und es stand 3:1 für Hannover. Wir kämpften jetzt um jeden Ball und hielten das Tempo hoch. Verdient schossen wir das 3:2. Pierre Scholl traf in der letzten Minute durch ein Traumtor zum 3:3 Endstand. Jetzt waren alle Gruppenspiele absolviert und wir hatten mit 8 Punkten gute Chancen weiter zu kommen. Doch so kam es nicht, wir schieden wegen des schlechteren Torverhältnisses aus. Es war sehr schade, dass wir ohne Niederlage ausscheiden mussten.“

Beim Turnier des SV Hohenwart, spielten wir seit langem wieder 9 gegen 9. Trotz der ungewöhnlichen Platzverhältnisse ( Das Logo des Vereins, war riesengroß in den Rasen gemäht, so dass einige Bälle schwer zu kontrollieren waren ) gelang es uns durch gutes Kombinationsspiel und schnelles Umschalten zu überzeugen.

Auf der Homepage des Gastgebers wird folgendes Berichtet: “

Neben den beiden Finalisten, dem Karlsruher SC und Eintracht Trier, waren beim D-Jugend-Turnier noch der SV Wehen-Wiesbaden, der VfR Pforzheim, der SV Königsbach, der FC Germania Brötzingen, die SG Remchingen und Georgii Allianz Stuttgart am Start. Mit dem KSC und Trier standen sich die beiden besten Teams im Endspiel gegenüber, die sich – wie bereits in der Vorrunde – mit einem torlosen Unentschieden trennten. Die Badener behielten im Elfmeterschießen die Nerven und holten schließlich mit einem 6:4-Sieg den Titel. Das Spiel um den dritten Platz verlor der VfR mit 0:3 gegen Wehen-Wiesbaden“               Ergänzend ist zu erwähnen, dass Lars Engel zwei Elfmeter parierte, die der Schiedsrichter merkwürdiger Weise wiederholen ließ, da kein Regelverstoß zu erkennen war. Ohne Niederlage und mit Platz Zwei traten wir die Rückfahrt nach Trier an.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]