powered by deepgrey

U17 mit Rheinlandpokalsieg

Lahnstein

Mit einem verdienten 3:1 Erfolg gegen Ligakonkurrent TuS Koblenz gewann die U17 von Eintracht Trier 05 am Donnerstag in Lahnstein den Rheinlandpokal der B-Junioren im Fußballverband Rheinland. Nach den Rheinlandpokalsiegen der ersten Mannschaft und der C-Junioren um Coach Fabio Fuhs war es in dieser Saison der dritte Erfolg für Eintracht Trier in diesem Wettbewerb. Das Spiel begann allerdings mit einem Paukenschlag. Schon nach 20 (!!) Sekunden stand es 1:0 für TuS Koblenz. Serkan Göcer erzielte nach tollem Solo von Maximilian Acquah die sehr frühe Führung für die Jungs vom Deutschen Eck. Jedoch zeigte sich die Eintracht hierdurch wenig geschockt und spielte von hieran bis zur Pause einen „klasse Fußball“ auf höchstem Niveau. Belohnt wurden die Jungs von Frank Thieltges dann zum ersten Mal in der 26. Minute. Christopher Theisen setzte Christian Schroeder schön in Szene, der nur durch ein Foul im 16er am Torerfolg zu hindern war, Elfmeter. Diesen verwandelte Christopher Spang sicher zum 1:1. Nur 4 Minuten später ein ähnliches Bild. Diesmal wurde Christopher Theisen elfmeterreif gefoult, nachdem er durch Yannick Bastos mustergültig bedient worden war. Wiederum verwandelte Christopher Spang den Elfmeter sehr sicher. In der 32. Minute erzielte die Eintracht das 3:1. Nicolas Jakob spielte „Nikki gegen alle“, der klasse Techniker tanzte die komplette Abwehr aus, Rückpass auf Christopher Theisen und der schoss aus 16 Metern unhaltbar zum vielumjubelten 3:1. Weiterhin vergab die Eintracht noch vor der Pause gute Möglichkeiten.  Diese erste Halbzeit war von Eintracht Trier eine Demonstration von überragendem Jugendfußball.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Eintracht Trier verwaltete mehr oder weniger das Ergebnis und TuS Koblenz fiel nicht viel ein, um den Pokalsieg der Moselkicker zu gefährden. Bei den wenigen gefährlichen Situationen der Koblenzer stand die Abwehr um Keeper Steffen Deuster sehr sicher. Eigene Möglichkeiten wurden in letzter Konsequenz nicht genutzt. So blieb es beim mehr als verdienten 3:1 Erfolg für die U17 von Eintracht Trier, die damit eine sehr erfolgreiche Pokalwoche des Gesamtvereins abschloss. Trainer Frank Thieltges und Betreuerin Rosi Berens zeigten sich auch nach dem Spiel sehr erfreut:“ Ein Titelgewinn ist immer schön, besonders wenn er so souverän gewonnen wird wie heute. Die Jungs machen Spaß und Reinhold Breu kann im nächsten Jahr mit den 93ern, dann in der U19, weiter Gas geben. In diesem Jahrgang steckt noch viel drin“. Am Sonntag spielen die Jungs dann das letzte Mal in Betzdorf um B-Juniorenpunkte.

Im Anschluss an den Titelgewinn und der kurzweiligen Heimfahrt im Großbus mit allen Fans, feierten die Pokalhelden sehr ausgelassen auf Einladung von Andreas Garnier im Romikulum. Hierfür bedankt sich die gesamte Truppe recht herzlich. Der Pokal wurde über Nacht auch strengstens bewacht. Phil Thieltges (4 Jahre) nahm ihn als „Kuscheltier“ mit ins Bett.

 

Die Pokalsieger:

Steffen Deuster, Vic Speller (75`Nils Hansjosten), Pit Siebenaler, Daniel Braun, Dominic Hülsemann, Nicolas Jakob (70`Fabrice Schirra), Christopher Spang, Yannick Bastos (60` Marvin Plunien), Christopher Theisen (75`Robin Garnier), Burak Sözen ( 65`Dennis Haas), Christian Schroeder

Außerdem mitgewirkt haben:

Robin Strellen, Mike Neumann, Andrea Moro, Ryan Klapp, Jeff Moos, Dominic Thielmann, Fabian Heck, Albutrin Aliu, Steven Klaas, Marc Inhestern, Frederik Mitev, Benedikt Decker, Marius Gehlen, Sven Himpler, Alexander Klein, Steven Hutmacher, Kevin Heinz

Tore:

1:0 (1`)   Serkan Göcer

1:1 (26`) Christopher Spang (FE)

1:2 (30`) Christopher Spang (FE)

1:3 (32`) Christopher Theisen

Zuschauer: 200 in Lahnstein

Schiedsrichter: Uwe Genn

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]