powered by deepgrey

Verdienter Sieg mit dem Schlusspfiff

Trier

Die U17 von Eintracht Trier hat in ihrem letzten Heimspiel der Saison 2009/2010 verdient mit 3:2 gegen den Ludwigshafener SC gewonnen. In einer sehr intensiven Begegnung gelang Christopher Spang mit dem Schlusspfiff das 3:2 per Foulelfmeter. Burak Sözen wurde zuvor bei einem Alleingang unsanft gestoppt und Schiedsrichter Christian Walter musste auf den Punkt zeigen. Kapitain Christopher Spang übernahm die Verantwortung und schloss souverän ab. Im ersten Abschnitt dauerte es bis zur 31. Minute ehe Christian Schroeder auf tolles Zuspiel von Marvin Plunien zum 1:0 einschieben konnte. Zuvor gab es auf beiden Seiten die ein oder andere gute Möglichkeit. Doch beide Keeper waren stets zur Stelle. Nicolas Jakob erhöhte nach einer klasse Vorarbeit von Geburtstagskind Yannick Bastos auf 2:0. Dies war dann auch das Halbzeitergebnis.

Kaum hatte der Schiedsrichter die zweite Hälfte angepfiffen, da stand es schon 2:1. 40 Sekunden nach dem Anpfiff konnten die Gäste ungestört verkürzen. Danach entwickelte sich ein sehr intensives und leidenschaftliches Spiel auf beiden Seiten. Hohe Laufbereitschaft war gefragt. Für den neutralen Beobachter ein tolles Spiel, für die Verantwortlichen nervenaufreibend. Trotz bester Möglichkeiten konnten die Trierer nicht das beruhigende 3:1 erzielen. So kam es, dass der Gast aus der BASF-Stadt zwei Minuten vor Schluss (78`) nach einer unübersichtlichen Situation den 2:2 Ausgleichtreffer erzielen konnte. Der SVE zeigte sich aber wenig geschockt und konnte nach dem berechtigten Foulelfmeter das verdiente 3:2 durch Christopher Spang erzielen. Somit hat man einen Kontrahenten um Platz 3. abgeschüttelt. Trainer Frank Thieltges war nach dem Spiel voll des Lobes über seine Mannschaft. „Die Jungs haben durch Spiele in der U19, U17, U16, in der Nationalmannschaft von Luxemburg und Pokalspiele so viele Spiele in den Beinen, dass eine solche Energieleistung zum Ende der Saison bewundernswert ist“.

Am kommenden Donnerstag, 03.06.2010, spielt die U17 der Eintracht in Lahnstein das Rheinlandpokalendspiel gegen die TuS Koblenz. Hier könnte die Nachwuchsabteilung von Eintracht Trier ein weiteres Ausrufezeichen, nach dem Titelgewinn der U23 in der Rheinlandliga, für tolle Nachwuchsarbeit setzen.

Aufstellung:

Steffen Deuster, Jeff Moos, Pit Siebenaler, Daniel Braun, Andrea Moro (66`Dennis Haas), Nicolas Jakob (78`Nils Hansjosten), Christopher Spang, Yannick Bastos, Marvin Plunien (66`Kevin Heinz), Christian Schroeder (74`Ryan Klapp), Burak Sözen

Tore:

1:0 (31`) Christian Schroeder

2:0 (34`) Nicolas Jakob

2:1 (41`)

2:2 (78`)

3:2 (80`) Christopher Spang (FE)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Christian Walter (Thomm)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]