powered by deepgrey

Die "Zwote" ist Rheinlandmeister!

Reinhold Breu

Große Freude bei der U23 des SV Eintracht Trier 05: Die Schützlinge von Trainer Reinhold Breu haben am letzten Spieltag der Fußball-Rheinlandliga-Saison 2009/10 dank eines 5:2 beim TuS Montabaur den ersten Platz von der Sportgemeinschaft Bad Breisig (0:2-Niederlage in Lahnstein) zurück erobert und sind somit Rheinlandmeister!

„Ich bin mächtig stolz auf meine Jungs. Aufgrund der zahlreichen Abstellungen an die erste Mannschaft, die wir natürlich sehr gerne getätigt haben, sind wir personell zuletzt auf dem Zahnfleisch gegangen, hatten beispielsweise in Montabaur keinen Ersatz-Feldspieler mehr dabei und haben wieder etliche A-Junioren spielen lassen. Mein großer Dank gilt der Mannschaft, aber auch meinem Co-Trainer Jürgen Tücks und Betreuer Hans Löber, die unermüdlich für die U23 und darüber hinaus für den Nachwuchs des SVE im Einsatz waren und dies auch weiterhin sind“, unterstrich Reinhold Breu (Foto).  Aufsteigen kann die U23 wegen des Abstieges der ersten Mannschaft in die Oberliga freilich nicht und muss Bad Breisig den Vortritt lassen. „Diesen Titel kann uns keiner mehr nehmen und es ist für meine Jungs ein großes Erlebnis, ein Jahr nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga gleich nochmal den Meister gemacht zu haben“, betobte Coach Breu.

Ohne wichtige Akteure wie Kapitän Fabio Fuhs, Johannes Kühne, Matondo Makiadi, Max Bachl-Staudinger und Tim Eckstein, die allesamt im Kader der Regionalliga-Mannschaft gegen den 1. FC Kaiserslautern II (0:3) standen, tat sich die „Zwote“ eine Hälfte lang beim fest stehenden, aber dafür unbeschwert aufspielenden Absteiger in Montabaur schwer und lag zur Pause mit 0:1 im Hintertreffen.  Nach der Pause drehte Jan Brandscheid mit zwei Treffern den Spieß, Montabaur glich noch einmal aus, ehe Max Meyer die erneute Trierer Führung besorgte. Damit war der Widerstand der Gastgeber gebrochen.  Xavier Alsina-Fonts schraubte mit zwei Treffern das Resultat in die Höhe.  Damit waren ausschließlich eigentlich noch für die A-Junioren spielberechtigte Akteure die Torschützen.

Gefeiert wurde anschließend auf dem Rasen des Mons-Tabor-Stadions, im Bus (es musste unterwegs sogar „nachgetankt“ werden…) und auch noch nach der Rückkehr in der Stadt. Alles hielt sich aber doch ziemlich im Rahmen – schließlich trainieren nach Angaben von Rein hold Breu ab Montag nicht weniger als elf (!) Spieler aus seinem Kader in der ersten Garnitur mit. Einige von ihnen wird Cheftrainer Roland Seitz dann auch fürs Finale um den Bitburger-Rheinlandpokal am Mittwoch, 19.30 Uhr, in Emmelshausen gegen die Sportvereinigung Burgbrohl nominieren. „Für meine Jungs lege ich die Hand ins Feuer. Sie werden alles geben und sind in jedem Fall in der Lage, Burgbrohl zu besiegen“, betont Breu.

Fest steht unterdessen, dass Sebastian Dahm berufsbedingt aufhört.

Aufstellung des SVE 05 II in Montabaur: Dahm – Löber, Meyer, Becker, Eifel – Herz – Alsina-Fonts, Ting, Mohsmann, Bidon – Brandscheid.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]