powered by deepgrey

"Eklatante Lücken…"

Mit 0:2 hat der SV Eintracht Trier 05 am Samstag sein vorerst letztes Regionalliga-Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 II verloren. Lesen Sie, was diverse Medien hierzu schreiben.

Bereits in der Anfangsphase sah sich die Eintracht einer deutlichen Überlegenheit der Nullfünfer ausgesetzt – wie auch der Wochenspiegel in seinem Portal www.wochenspiegellive.de/lokalsport schreibt: „(…)Vor 1000 Zuschauern fiel nach zwölf Minuten die Führung der „Kleinen Nullfünfer“. Auf Flanke von Preston Zimmerman überwand Christian Grimm Kronholm zum 1:0. Beim zweiten Mainzer Treffer stand Kapitän Josef Cinar Pate: Eine lasche Rückgabe auf Kronholm erlief sich der US-Boy und setzte den Ball in die Maschen (24.). Einzig eine Hereingabe von Martin Wagner, an die Sahr Senesie nicht mehr heran kam, schwor so etwas wie Gefahr vor dem Mainzer Tor herauf.

Mit dem großen Unterschied zwischen Mainzern und Trierern befasst sich das Internetmagazin www.moselkicker.de: „(…)Eklatante Lücken klafften auch am Rhein zwischen den einzelnen Trierer Mannschaftsteilen. Mainz zog sein Spiel in einem Bereich zwischen 20 und 25 Metern auf – kompakt, um so unmittelbar Druck auf die ballführenden Gegenspieler ausüben zu können. Bei der Eintracht wirkte das wie eine Momentaufnahme aus den 70er Jahren, als Overath und Kollegen bei der Ballannahme noch eine Tasse Kaffee ohne zu verschütten hätten halten können (…)“

Der Trierische Volksfreund zitiert Cheftrainer Roland Seitz wie folgt: „(…)„Ich möchte mich bei meinem Torwart bedanken und beim Unvermögen des Gegners, dass es nur 0:2 ausgegangen ist.“ Triers Schlussmann Kenneth Kronholm vereitelte mehrere gute Gelegenheiten der Mainzer…. (…)“

Aus Sicht des Siegers schreibt die Homepage des FSV (www.mainz05.de): „(…)Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein, nicht aber mit der Chancenverwertung. Dennoch haben wir nach dem Sieg eine gute Ausgangsposition und fahren voller Mut zum letzten Spiel nach Essen“, so Trainer Robert Vrabec nach dem Spiel(…)“

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]