powered by deepgrey

U16 siegte verdient gegen Steiningen

Keinen Beitrag zum Erhalt der Klasse für die B-Jugend der JSG Steiningen konnte unsere U16 am vergangenen Wochenende liefern. „Wir waren heute einfach nicht in der Lage euch wirklich gefährlich zu werden“, resümierte ein sichtlich enttäuschter Gästetrainer Edwin Gräfen. Bei ungewohnt sommerlichen Temperaturen entwickelte sich zu Beginn nicht unbedingt ein sehr temporeiches Spiel, was jedoch auch der insgesamt defensiven Grundausrichtung unserer U16 geschuldet war. Doch wie geplant ergaben sich dennoch erste gute Torannäherungen. Insbesondere über die linke Seite über die gut aufgelegten Andrea Moro und Kevin Heinz ergaben sich Chancen. Genutzt wurden diese jedoch letztlich in der 1. Halbzeit nicht. Ein kleiner Schock für das gesamte Team, als in der 25. Minute Marius Gehlen (im Bild bei einem seiner gefürchteten Kopfbällen) mit einer Platzwunde über dem Auge das Spielfeld verlassen musste. Noch in der Pause des Spiels wurde die Wunde in einem Trierer Krankenhaus mit 3 Stichen genäht. Gute Besserung Marius.
Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein etwas flotteres Spiel, insbesondere auch weil Steiningen um seine Chance kämpfte. Als dann aber nach einer schnellen Kombination über Dennis Haas und Jeff Moos, Robin Garnier mustergültig freigespielt wurde, ließ dieser sich die Chance zur Führung nicht nehmen.
Das Spiel unserer Mannschaft ließ nach dem Führungstreffer etwas die Spritzigkeit vermissen, eher ruhig und souverän spielte man mit der Führung im Rücken auf. Die Gäste aus der Eifel schafften es dabei nie sich wirkliche Chancen heraus zu spielen, die 4er Kette plus Dennis als 6er stand zu diesem Zeitpunkt sicher. Als dann im Spielaufbau ein leichter Ball verloren ging und Steiningen einmal schnell in die Spitze spielte, konnte Robin Strellen die Situation leider nur auf Kosten eines Elfmeters klären. Dieser wurde von Marco Michels sicher verwandelt. Da es bereits die 75. Spielminute war, lag ein eher überraschendes 1:1 als Ergebnis in der Luft. Doch unsere Jungs hatten da etwas dagegen. Und so war es Steven Hutmacher, der bereits 3 Minuten später einen Freistoß aus 20 Metern gekonnt in die Maschen setzte. Den Schlusspunkt setzte dann Fabrice Schirra, der in der 80. Minute den 3:1 Endstand erzielte.
Daten:
1:0 (47. Minute) Robin Garnier
1:1 (75. Minute) Marco Michels
2:1 (78. Minute) Steven Hutmacher
3:1 (80. Minute) Fabrice Schirra

Tor: Robin Strellen
Abwehr: Marius Gehlen (Benne Decker), Steven Klaas (Fabian Heck), Sven Himpler, Kevin Heinz.
Mittelfeld und Angriff: Alex Klein (Domme Thielmann), Dennis Haas, Andrea Moro, Jeff Moos (Marc Inhestern), Robin Garnier (Steven Hutmacher), Fabrice Schirra.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]