powered by deepgrey

U16 verliert unglücklich in Wirges

In nur 5 Minuten verliert die U16 am späten Mittwoch Abend ihr schon (fast) gewonnenes Spiel in Wirges. Das Szenario ist im Jugendfußball bekannt und hat leider mal wieder genau gepasst: Lange Anfahrt, bedingt durch Verspätungen und Staus noch länger als geplant, ungewohnter Kunstrasenbelag und viele vergebene Chancen kosten bei einem als gewonnen geglaubten Spiel nicht nur den Sieg, sondern bringen sogar eine Niederlage. Unverdient mögen die Einen urteilen, unglücklich die Anderen, dem Sieger der EGC Wirges wird es egal sein, da es schließlich Sinn und Zweck des Fußballs ist Tore zu erzielen und Spiele zu gewinnen. Dass unser Team in der 1. Hälfte jeweils Pfosten und Latte traf und in der 2. Hälfte 2 weitere Großchancen ausließ, zählt am Ende nicht – leider. Doch wir wären nicht Eintracht Trier und auf dem Weg ein Nachwuchsleistungszentrum zu werden, würden wir es uns so einfach machen. Unzufrieden sind wir nicht in erster Linie über die Niederlage und auch nicht über die vergebenen Möglichkeiten, vielmehr über die Tatsache, dass es nicht gelang einen Gegner, der im Mittelfeld aggressiv zu Werke ging, nach vorne jedoch keinerlei Torgefahr ausstrahlte über 80 Minuten zu beschäftigen und am Laufen zu halten. Hier sind einige Spieler nach den vergangenen Spielen etwas übermütig und nachlässig geworden. Das muss sich ändern, sonst werden die letzten 4 Saisonspiele noch sehr kritisch.
Daten zum Spiel:
Tor: Mike Neumann
Abwehr: Benne Decker, Marius Gehlen, Sven Himpler, Kevin Heinz
Mittelfeld und Angriff: Fabrice Schirra, Dennis Haas, Marc Inhestern, Albutrin Aliu, Robin Garnier (67. Steven Hutmacher), Frederik Mitev (55. Alex Klein).
Tore:
0:1 (41.) Albutrin Aliu
1:1 (75.) Jonas Wagner
2:1 (79.) Marvin Schnug

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]