powered by deepgrey

U16 gewinnt weiter

Die U16 der Eintracht gewinnt auch in Straßenhaus gegen JSG Neustadt, die vor diesem Spiel noch vor den Trierern in der Tabelle rangierten und in der Hinrunde im Moselstadion einen äußerst starken Eindruck hinterließen.
Nach einer etwa zweistündigen Anfahrt erreichten unsere Jungs am Samstag, den 1. Mai 2010, gut gelaunt den Ort Straßenhaus, etwa 15 Kilometer hinter Neuwied und den dortigen Kunstrasenplatz. Das Wetter war überraschend gut, so dass einem schönen Maiausflug nichts im Wege stand. Und auch die nächsten 2 Stunden des samstäglichen Ausflugs sollten keinen Grund zu Tristesse bieten. So und genauso hatten alle Beteiligten sich das vorgestellt, wenn auch nicht erwartet. Denn von Spielbeginn an waren die Kicker in den blauen Trikots hellwach, immer einen Schritt schneller und einen Gedanken früher als ihre Gegner ganz in weiß. Bereits nach einer Minute ergab sich für Albutrin eine erste gute Gelegenheit, die jedoch zur Ecke geklärt werden konnte. Ein ums andere Mal kamen unsere Jungs gefährlich vor das Neustädter Tor, zunächst jedoch ohne zählbaren Erfolg. In der 22. Minute war es dann aber soweit. Nach einer gelungen Aktion von Kevin Heinz (im Bild im Kopfballduell) stand Albutrin da wo ein Stürmer zu stehen hat und drückte den Ball über die Linie in die Maschen. Anschließend die stärksten 15 Minuten unserer U16. Gekonnt und clever lief der Ball in den eigenen Reihen, schnell aber nicht hektisch, ruhig aber nicht langsam, wurden Stationen gespielt ohne dem Gegner einen Zugriff zum Ball zu genehmigen. In diese Phase fiel dann auch das 2:0, wiederum über die linke Seite vorbereitet und schließlich von Fabrice Schirra sicher verwandelt. Kurz vor der Pause dann noch ein sehenswerter Treffer, dem der Schiedsrichter wegen Abseitsposition leider die Anerkennung verweigerte. In Hälfte 2 wurde der Gegner nun etwas stärker, wollte er sich doch hier zu Hause nicht abschlachten lassen. Etwas prenzlig wurde es noch einmal in der 51. Minute, als die Gastgeber durch Marco Karnstedt zum Anschlusstreffer kamen. Doch bereits eine Minute später zirkelte Domme Thielmann den Ball punktgenau auf den Kopf von Robin Garnier, der den alten Toreabstand wieder herstellte. Von nun an wollten fast alle Akteure auf dem Platz Tore erzielen und so ergaben sich noch etliche beste Möglichkeiten auf beiden Seiten, die ein Endergebnis von 3:9 oder 4:8 auch ermöglicht hätten, aber es blieb etwas überraschend beim 3:1 Sieg für die Eintracht Jungs. So wurde also auch noch Teil 3, die Heimfahrt, zu einem angenehmen Erlebnis dieses Maiausflugs.
Kader:
Tor: Robin Strellen,
Abwehr: Benne Decker, Marius Gehlen (55. Steven Klaas), Sven Himpler, Kevin Heinz.
Mittelfeld und Angriff: Fabrice Schirra (41. Dominik Thielmann), Dennis Haas, Jeff Moos (53. Marc Inhestern), Andrea Moro (58. Frederik Mitev), Robin Garnier, Albutrin Aliu (68. Steven Hutmacher).
Tore:
0:1 (22. Min) Albutrin Aliu
0:2 (30. Min) Fabrice Schirra
1:2 (51. Min) Marco Karnstedt
1:3 (52. Min) Robin Garnier.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]