powered by deepgrey

Der Arzt, dem die Spieler vertrauen…

Ob Wehwehchen oder Meniskusriss: Eintracht-Vereinsarzt Dr. Peter Krapf ist der Mann für alle Fälle. Bereits seit 1998 (mit kleiner Pause) betreut der medizinische Fachmann die Kicker im blau-schwarzen Dress. Seitdem ging der „Doc“ mit Eintracht Trier durch Höhen und Tiefen und machte so manches „Wunder“ für die kurzen Hosen wahr: Unvergessen sind im Eintracht-Lager zum Beispiel sagenumwobene Geschichten um eine Spezial-Maske, die es 1999 Sascha Hörster erlaubten – trotz Nasenbeinbruchs – für den SVE aufzulaufen. Zuletzt schaffte es damit Kevin Lacroix viel schneller als gedacht wieder ins Team zurückzukehren.

Sieht es einmal für einen „Fußball-Gladiator“ so richtig übel aus, kann er sich sicher sein, bei Krapf die bestmögliche Behandlung zu genießen. Die Kontakte des Vereins-Arztes reichen von DFB-Chefarzt Tim Meyer bis zum berühmten Kniespezialisten Dr. Jürgen Eichhorn und so sind die Kicker froh, in seinen Händen zu landen – nicht ohnehin heißt es quer durch alle SVE-Teams „der biegt‘s schon wieder hin!“. Manchmal ist Prävention jedoch die beste Möglichkeit, um es gar nicht erst zu einer Operation oder einer langwierigen Therapie kommen zu lassen und auch in diesem Fall steht der Mediziner dem SVE immer mit Rat und Tat zur Seite. Regelmäßig hält er Vorträge (z.B. über die richtige Sportlerernährung, …) für alle Leistungsmannschaften des SVE und hat auch sonst für die Spieler immer ein Ohr offen.

Die Eintracht, insbesondere die Aktiven und ehemaligen Patienten aus den Reihen des SVE, bedanken sich recht herzlich für das außerordentliche Engagement von Dr. Peter Krapf und hoffen, dass er noch lange mit Argusaugen über die Gesundheit der Spieler wacht!


[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]