powered by deepgrey

Erinnerungen an bessere Zeiten werden wach…

In einer vorgezogenen Begegnung der Fußball-Regionalliga tritt der SV Eintracht Trier 05 bereits am Donnerstag, 29. Mai, 19 Uhr, beim mit abstiegsbedrohten SV Waldhof Mannheim 07 an. Ein Dreier im Carl-Benz-Stadion könnte doch vielleicht noch einmal die Wende Zum Guten einleiten….

Mit dem Duell beim SV Waldhof werden auch Erinnerungen an gemeinsame, bessere Zeiten wach. In der Zweiten Bundesliga Süd trafen der SVE und die Rhein-Neckar-Städter regelmäßig aufeinander, wobei der SVW zwischen 1976 und ´81 mit acht Siegen und nur zwei Niederlagen unterm Strich deutlich die Oberhand behielt. Im Viertelfinale um den DFB-Pokal behielt die Eintracht am 16. Dezember 1997 dank eines Treffers von Dirk Fengler in der 48. Minute mit 1:0 die Oberhand gegen die Kurpfälzer.

Das vorerst letzte Trierer Gastspiel in Mannheim datiert vom 10. September 2002. Unter der Leitung von Paul Linz gewann die damals gerade frisch in die Zweite Bundesliga aufgestiegene Eintracht mit 2:0. Im Rückspiel trennte man sich 2:2. Das Hinspiel im Moselstadion endete am 7. November mit einem 2:1-Erfolg der Eintracht. Seinerzeit war an ein Abrutschen in die Abstiegszone eigentlich noch nicht zu denken. Der damalige Sieg sollte aber bis dato der vorerst letzte Heimdreier sein…

 

Foto: Großer Jubel herrschte nach dem Erfolg im Hinspiel.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]