powered by deepgrey

Klasse Leistung beim Tabellenführer

Mainz

Eine äußert unglückliche 1:0 Niederlage mußte die U17 von Eintracht Trier bei ihrem Auswärtsspiel in der B-Junioren Regionalliga Südwest in Mainz hinnehmen. Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus der Landeshauptstadt mußte schon alles abrufen um die Moselstädter besiegen zu können. Eine Standardsituation in der 24. Minute entschied diese Spitzenbegegnung. So konnte ein Mainzer den Ball nach einer Ecke unbedrängt 4 Meter vor dem Tor einköpfen. Aus dem Spiel heraus ließen die Trierer im gesamten Spiel nichts zu. Im Gegenteil, bei eigenen gut vorgetragenen Angriffen verfehlte Nikolas Jakob das Ziel jeweils sehr knapp. Auf dem überragenden Kunstrasenplatz am Bruchwegstadion (hier bereitete sich die deutsche Nationalmannschaft auf das finale WM-Quali Spiel in Russland vor) konnte man bei sehr sommerlichen Temperaturen Jugendfußball auf sehr hohem Niveau bewundern. Leider wurden die Blau-Schwarzen für ihr tolles Spiel nicht mit dem mehr als verdienten Punkt belohnt. Die Leistung ist um so höher zu bewerten wenn man bedenkt, daß insgesamt 6 Jungs aus dem jüngeren 94er Jahrgang mit von der Partie waren. Im zweiten Durchgang war es wiederum Nikolas Jakob, der ein tolles Solo leider nicht nutzen konnte. Auch Christian Schroeder und Burak Sözen scheiterten knapp. Robin Strellen im Tor der Eintracht stand bei den wenigen gefährlichen Situationen der Mainzer stets seinen Mann. Auch sonst stand die Defensive sehr sicher. Besonders stark spielten Marius Gehlen und Kevin Heinz. Aus einer taktisch sehr disziplinierten Grundordnung heraus gelang es den Trierern immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen. Leider konnte die junge Trierer Truppe keine dieser in Tore umsetzen. So bleibt die Erkenntnis, daß Eintracht Trier im Jugendfußball auf diesem hohen Niveau sehr gut mitspielen kann. Den Mainzern wünschen wir, daß sie die Quali-Spiele gegen den Hessenmeister (Darmstadt 98 oder Kickers Offenbach) gewinnen und somit in die Bundesliga aufsteigen. Gegen Kickers Offenbach spielte die Eintracht in der Vorbereitung übrigens 2:2.

Aufstellung:

Robin Strellen, Marius Gehlen (71`Sven Himpler) , Pit Siebenaler, Daniel Braun, Dominic Hülsemann (41`Kevin Heinz), Ryan Klapp, Marvin Plunien (verletzungsbedingt 24`Andrea Moro), Christopher Spang, Yannick Bastos (70`Burak Sözen), Nikolas Jacob, Christian Schroeder

Tor:

1:0 (24`)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]