powered by deepgrey

"Nehmen die SG Zell ernst"

„Wir nehmen die SG Zell ernst, schließlich hat sie sich gegen zum Teil höherklassig spielende Gegner bis ins Halbfinale vorgekämpft. Wir müssen aufpassen, sollten aber mit einer konzentrierten Vorstellung das Endspiel erreichen können.“ Das sagt Roland Seitz, neuer Cheftrainer des Regionalligisten SV Eintracht Trier 05, vor dem Halbfinalspiel um den Bitburger-Rheinlandpokal am heutigen Dienstag, 19.30 Uhr, beim Rheinlandligisten SG Zell-BullayAlf.

Die zwei Ligen unter dem SVE angesiedelte Spielgemeinschaft hat ihre gute Form nach der Winterpause am Samstag ein weiteres Mal unterstrichen – und die auf Rang eins notierte U23 des SVE mit 1:0 bezwungen. Klar, dass Coach Seitz am Montag ein intensives Gespräch mit U23-Trainer Reinhold Breu hatte. „Er hat mir die Spielweise der SG Zell beschrieben und auch auf die Problematik des Platzes hingewiesen“, berichtet Roland Seitz in Anspielung auf den ziemlich abgewetzten Kunstrasen, mit dem schon etliche Gäste im Zeller Moselstadion so ihre liebe Müh´ und Not hatten.

Roland Seitz hofft, dass sein Team an die gute Vorstellung vom Samstag (beim Tabellenzweiten Sportfreunde Lotte wurde ziemlich unglücklich mit 0:1 verloren) anknüpft und so nicht nur dem angestrebten Pokalsieg und der damit verbundenen, lukrativen DFB-Pokal-Teilnahme entgegen steuert, sondern auch wichtiges Selbstvertrauen vor dem nächsten „Abstiegs-Endspiel“ am Freitag sammelt – ab 19 Uhr wird dann Borussia Mönchengladbach II zu Gast sein.

Fehlen werden im Duell bei der von Ex-Eintracht-Profi Jörg Bach trainierten SG Zell Michael Dingels (Grippe) und Johannes Kühne (Sprunggelenksprobleme). Wieder spielberechtigt sind die zuletzt wegen fünften Gelben Karten oder Gelb-Rot-Sperre fehlenden Nicolas Fernandes, Sahr Senesie (Foto) und Yannick Salem.

Schiedsrichter der Partie ist Oberliga-Referee David Bittner, der aus dem Eifelstädtchen Neuerburg kommt und für die benachbarte SpVgg Ammeldingen pfeift. Dem 27-Jährigen assistieren Thorsten Schlösser aus Mürlenbach und Mario Schmidt aus Daun.

Der zweite Finalteilnehmer wird am Mittwoch in der Begegnung zwischen Bezirksligist TuS Koblenz II und Rheinlandligist SpVgg Burgbrohl ermittelt.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]