powered by deepgrey

Dirk Wijnen pfeift Duell in Lotte

0:2 in Worms am Dienstag, der Trainerwechsel am Donnerstag – und am Freitag folgt bereits die Abreise zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten VfL Sportfreunde Lotte, wo es am Samstag, ab 14 Uhr, um wertvolle Punkte geht: Beim SV Eintracht Trier 05 geht es derzeit Schlag auf Schlag. Schiedsrichter der Begegnung der PGW-Arena wird der 28-jährige Dirk Wijnen sein.

Ihm assistieren Nebosja Jovanovic, der für Eintracht Braunschweig im Einsatz ist, und Markus von Glischinski, Angehöriger des Hamburger Vereins SC Eilbek.

Der für den SC Völksen aus der Nähe von Hannover pfeifende Dirk Wijjnen hatte es zuletzt am 31. März 2009 mit der Eintracht zu tun: Damals assistierte er Babak Rafati im Nachholspiel des SVE beim SC Verl (0:3). Für Diplom-Wirtschaftsingenieur Wijnen ist es am Samstag der siebte Regionalliga-West-Einsatz. Am vergangenen Samstag war er hier zuletzt im Vergleich von Rot-Weiss Essen gegen Bayer 04 Leverkusen II (1:1) aktiv. Darüber hinaus ist er Assistent in Liga zwei (zuletzt am 4. April bei Oberhausen – Lautern 2:1) und drei.

In einem Interview auf www.dfb.de gab Wijnen vor Kurzem einen Einblick, was ihn dazu bewegt, als 23. Mann zu fungieren: „(…)Der Reiz der Schiedsrichter-Tätigkeit ist es, einen Sport zu betreiben, der sowohl körperlich, als auch geistig fordert. Mit jeder Aufgabe lernt man und das Ziel, eine optimale Spielleitung rückt immer näher. Als Schiedsrichter konnte ich bisher viele wunderbare Dinge erleben, die besondere Kameradschaft zwischen den Schiedsrichtern, aber auch die ständig neuen Herausforderungen in jeder Liga. Je höher man kommt, desto höher werden die Anforderungen aber ebenso spannender die Erlebnisse. Man lernt Menschen und Orte kennen, und kann viel Spaß haben (…)“

Wir wünschen Dirk Wijnen und seinen beiden Assistenten eine gute, sicher Leitung der Begegnung zwischen den Sportfreunden Lotte und dem SV Eintracht Trier 05!

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]