powered by deepgrey

Viertelfinal-Einzug definitiv

Es bleibt dabei: Der SV Eintracht Trier 05 hat sich am Grünen Tisch fürs Viertelfinale um den Bitburger-Rheinlandpokal qualifiziert. Die Spruchkammer des Fußballverbandes Rheinland hat am Montag Abend in der Berufungsverhandlung ihr Urteil bestätigt. Demnach zieht der SVE wegen des Nichtantretens des FSV Salmrohr in die nächste Runde ein – und der FSV muss die der Eintracht und dem Schiedsrichtergespann entstandenen Unkosten bezahlen.

Auch in der Berufungsverhandlung hatte der FSV Salmrohr darauf verwiesen, dass der Rasen des Salmtalstadions am anberaumten Austragungstermin am 9. März gesperrt gewesen sei. Mit dem Hinweis darauf, dass es sich aber nicht um eine der Schlechtwetterregelung des Verbandes konforme Absage gehandelt habe, wurde der Salmrohrer Einwand aber abgewiesen.

Am Dienstag, 6. April, 19.30 Uhr, gastiert die Eintracht beim klassentieferen Oberligisten SG Betzdorf 06. Der Sieger dieser Partie muss im Halbfinale zum Rheinlandligisten SG Zell-Bullay/Alf.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]