powered by deepgrey

„Das Spiel der Youngster“

„Es wird heute richtig schwer“ so die ersten Worte in der Ansprache des Eintracht Trainers Roland Zillgen vor der Partie gegen den SV Irsch. Und er sollte recht behalten, denn die Mannschaft musste am Samstag den krankheitsbedingten Ausfall von vier Spielern verkraften. Dies waren ausnahmslos  Spieler des 98er Jahrgangs, sodass im heutigen Spiel fast ausschließlich E-Jugendspieler aus den Jahrgängen 1999 und 2000 auf dem Platz standen. Und diese behaupteten sich gegen die 1-3 Jahre älteren Spieler der Gastgeber prächtig.

Zunächst war unser Team auch Feldüberlegen und hatte nach wenigen Minuten die erste Großchance. Die Irscher kamen aber dann besser ins Spiel und setzten ihre körperliche Überlegenheit in gewonnen Zweikämpfe um. Teilweise konnte sich unser Team dann nur schwer aus der Defensive befreien. Zwangsläufig fiel in der 18. Minute das 0:1, was auch bis zur Halbzeit bestand hatte.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel dann von den beiden toll kämpfenden Mannschaften sehr offen gestaltet. Unsere Mannschaft versuchte dabei weiterhin mit schnellem Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen. Dies zahlte sich auch nach wenigen Minuten aus. Ein schöner Angriff in der 52. Minute über die rechte Seite vollende Lorenz Schmitt zum 1:1 Ausgleich. Zunächst konnte der Torwart noch abwehren, im Nachschuss war er aber dann machtlos. Im weiteren Verlauf hatten beide Mannschaft gute Möglichkeiten in Führung  zu gehen. Die Schlüsselszene ereignete sich dann in der 50. Minute als  Leon Backes halbrechts Lorenz Schmitt schön in Szene setzte, der passgenau quer auf Jannik Grün ablegte und dieser das 2:1 markierte. Ein wunderschön heraus gespielter Treffer, obgleich der Schiedsrichter hier offensichtlich eine Abseitsstellung übersehen hatte. Die verbleibenden Spielminuten verliefen dann außerordentlich spannend. Unser Team schaffte es am Ende mit letzter Kraft, gegen die vehement anstürmenden Irscher die Führung über die Zeit zu retten. Letztendlich aufgrund des umstrittenen zweiten Treffers ein glücklicher Sieg. Besonders erwähnenswert ist aber, dass unsere Mannschaft während des gesamten Spiels ständig versuchte, den Ball sicher zum nächsten Mann zu spielen und in den eigenen Reihen zu halten. Dies ist ihr gegen die zweikampfstarken Irscher  auch weitgehend sehr gut gelungen.

Es spielten: Tom Platz, Fabian Fisch, Leon Backes, Jannik Grün, Lorenz Schmitt, Sebastian Bergheim, Hendrik Winkel, Calvin-Luca Rosen und Maximilian Blau.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]