powered by deepgrey

U19 lässt Punkte liegen

Viel vorgenommen hatte sich unsere U19 im Spiel gegen die TSG Kaiserslautern. Man hatte zwar in den letzten Wochen mit einer stark neuformierten Mannschaft 7 Punkte aus 3 Spielen geholt, aber blieb die spielerische Qualität oft auf der Strecke. Auf einigen Positionen verändert fand die Eintracht auch ganz gut ins Spiel. Und so dauerte es dann bis zur 26. Minute als Erik Michels einen langen Ball gut nach vorne mitnimmt und aus 8 Metern den Tormann völlig frei stehend anschießt. Nur 1 Minute später kann Admir Skrijelj aus ca.23 Metern einen Freistoß der nicht gerade unhaltbar war zum 1-0 einnetzen. Danach noch einige kleinere Möglichkeiten um vor der Pause auf 2-0 zu erhöhen. Die TSG blieb im ersten Durchgang sehr harmlos zumindest bis zur 44 Minute…
Ein völlig unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, dann ein langer Ball und schon war unsere Abwehr ausgespielt und die TSG kann zum 1-1 ausgleichen.
(Tobias Hunz muss zur Halbzeit mit Verdacht auf Gehirnerschütterung durch Leo Schuster ersetzt werden.)

Die zweite Hälfte beginnt eigentlich so wie man es sich wünscht. Der Keeper der Lauterer schießt seinen Mitspieler im 16er an und Daniel Mehrfeld behält die nötige Ruhe und kann in der 47 Minute zum 2-1 erhöhen. Leider hält die Führung nur 5 Minuten. Ein Spieler der TSG geht völlig ungehindert durch unser Mittelfeld und kann so leicht zum 2-2 wieder ausgleichen.
Wieder nur 5 Minuten später haben die Eintracht-Kicker dann Freistoß ca. 24 Meter vor dem Tor. Aus dieser guten Chance wurde dann aber ein Konter der Lauterer. Wieder mit einem langen Ball spielten sie unsere Abwehr aus und erzwangen so einen Handelfmeter. Kaiserslautern bedankte sich und ging mit 3-2 in Front. Erik Michels der gerade in der zweiten Halbzeit wieder ein richtig gutes Spiel machte dribbelte sich in der 67.Minute über rechts durch und kann nur durch ein Foul im 16er unsanft gebremst werden.
Pit Hess lässt sich die Chance zum 3-3 Ausgleich nicht nehmen.
Anschließend noch Chancen im “5 Minuten Takt” für unsere Jungs. Jedoch wollte der Ball nicht mehr im Lauterer Tor landen.
Fazit: Tore passieren natürlich immer nach Fehlern, aber am heutigen Tag verteilten beide Mannschaften gleich 6 wunderbare Geschenke.Da hilft es auch nicht wenn man optisch über 90 Minuten das bessere Team war.
3 Tore sollten auswärts allerdings beim tapfer kämpfenden Tabelenletzten zum Sieg reichen. Aber nicht am heutigen Tag…

Bach, Hunz (L.Schuster 46.Minute), Hess, Haubrich, Steinbach, Heck, Michels, Meyer (Theisen 59.Minute), Mehrfeld, Skrijelj (Besart 67Minute), Eifel (F.Schuster 59. Minute)
Kader:Basquit,Raltschitsch

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]