powered by deepgrey

Wilhelmi: „Lächerlich und unsportlich“

Traurig, aber wahr: Tatsächlich ist der FSV Salmrohr zum Achtelfinalspiel um den Bitburger-Rheinlandpokal am heutigen Dienstag Mittag, 15 Uhr, nicht angetreten. Während sich die Mannschaft des SV Eintracht Trier 05 auf dem Rasen des Salmtalstadions aufwärmte und rund 100 Zuschauer vor den Stadiontoren warteten, war weit und breit kein Offizieller des FSV zu sehen. Weil wegen angeblich nur fünf zur Verfügung stehenden Ordnern die Sicherheit nicht gewährleistet werden könne, sehe man sich außerstande, die Partie auszutragen, ließ Salmrohrs Präsident Helmut Meeth verlautbaren.

Nach Angaben von Verbandsspielausschuss-Mitglied Hans Christmann, der am Montag Abend noch einer Platzkommission angehört hatte, die den Rasen für bespielbar erklärte, wartet auf Salmrohr nun ein Verfahren vor der Spruchkammer des Fußballverbandes Rheinland. Wegen Nichtantreten wird Salmrohr die Begegnung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Grünen Tisch verlieren und sich darüber hinaus eine saftige Geldstrafe einhandeln. Zudem pocht die Eintracht auf den Ersatz von Auslagen (wie etwa Fahrtkosten) und möchte auch einen Einnahmeausfall geltend machen  – laut Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi insgesamt 5000 Euro. Wilhelmi bezeichnete das Verhalten des FSV als „lächerlich und in höchstem Maße unsportlich“. Den Salmrohrern sei es von Anfang an nur darum gegangen, den anvisierten Wunschtermin (Ostermontag, 5. April) durchzudrücken. „Der Fußball ist der Verlierer bei der ganzen Sache. Salmrohr hätte unser Angebot annehmen sollen, im Moselstadion zu spielen. Dann wären viele Zuschauer gekommen und für beide Vereine wäre etwas hängen geblieben“, sagte der sportliche Leiter Fritz Fuchs. Auch Cheftrainer Reinhold Breu bedauerte, das nicht gespielt wurde: „Das Wetter und der Platz hätten gepasst. Wie Salmrohr sich verhalten hat, kann ich nicht verstehen. Was die Termine im Fußball angeht, kann man es halt nicht immer jedem Recht machen.“

Breu versammelte sein Team um 17 Uhr zum Training im Moselstadion. Um 19 Uhr wird das Team gemeinsam an der Jahreshauptversammlung im Nells-Park-Hotel teilnehmen.

Die Auslosung zum Viertelfinale um den Bitburger-Rheinlandpokal findet am Dienstag, 16. März, 18 Uhr, bei der Bitburger Brauerei statt.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]