powered by deepgrey

Alte Bekannte an Pfeife und Fahne

Ein Schiedsrichtertrio aus der Pfalz wurde vom Deutschen Fußball-Bund mit der Leitung der Fußball-Regionalliga-Partie am Samstag, 14 Uhr, im Moselstadion, zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und Fortuna Düsseldorf II betraut: Als 23. Mann fungiert Alexander Schlutius, der im Germersheimer Stadtteil Sondernheim wohnt und für den Südpfälzer Traditionsklub SV Viktoria Herxheim pfeift. Dem 30-Jährigen assistieren Ingo Hess aus Miesenbach bei Kaiserslautern und Philipp Schmitt aus Rockenhausen.

Einige Male kreuzten sich die Wege von Alexander Schlutius und der Eintracht bereits. So etwa in der Regionalliga-Süd-Saison 2005/06. Hier war er im Moselstadion am 21. September 2005 zu Gast und pfiff das Match gegen 1860 München II (2:2). In der Oberliga-Saison 2007/08 gewann der SVE unter seiner Leitung am 25. August 2007 beim SV Rossbach/Verscheid mit 2:0. Am 5. April 2008 war Schlutius Schiedsrichter der Begegnung im Ellenfeldstadion zwischen Borussa Neunkirchen und der Eintracht (3:0).

In der damals noch drittklassigen Regionalliga Süd kam Alexander Schlutius erstmals 2004 zum Einsatz. Als Assistent brachte er es an der Seite von Dr. Jochen Drees in der 2006/07er Runde auf zehn Bundesliga-Einsätze. Seit der Saison 2004/05 verzeichnet der Sondernheimer 58 Zweitbundesliga-Spiele an der Linie. Zuletzt wirkte er bei der Partie zwischen Greuther Fürth und Energie Cottbus am 29. Januar (1:0) unter der Leitung von Christian Dingert mit.

Auch Schlutius-Assistent Ingo Hess hatte es mit der Eintracht bereits zwei Mal in der Oberliga zu tun: Am 15. September 2007 beim 1:0 gegen Borussia Neunkirchen und am 29. Februar 2008 beim 5:0 über den FV Engers 07.

Wir wünschen Alexander Schlutius, Ingo Hess und Philipp Schmitt einen angenehmen Aufenthalt in Trier und eine gute, sichere Leitung der Partie zwischen dem SVE und F95 „Zwo“.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]