powered by deepgrey

Ganz professionell: Masters-Teilnehmer reisen schon einen Tag früher an

„Wir alle sind schon richtig kribbelig und freuen uns riesig, dass es am Samstag endlich soweit ist“, unterstreicht Reinhold Breu, Nachwuchskoordinator des SV Eintracht Trier 05, vor der zweiten Auflage des vom Wochenspiegel präsentierten internationalen U13-Hallenmasters um den Porta-Nigra-Cup, das am Samstag, ab 10.30 Uhr, in der Sporthalle der Uni Trier in Tarforst (Eintritt frei) über die Bühne geht.

Wie ernst die Teilnehmer das Turnier nehmen, verdeutlicht die Tatsache, dass die U13-Teams der Bundesligisten von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund bereits ebenso einen Tag früher anreisen, wie die Deutsch-Tschechische Fußballschule. Während die beiden Borussias im Hotel Primavera übernachten, bezieht das Team der Fußballschule wie im vorigen Jahr Quartier in der Sportakademie in der Herzogenbuscher Straße.

Zwölf Mannschaften gehen in drei Gruppen an den Start. Mit dabei ist (natürlich) auch der Nachwuchs von Veranstalter SV Eintracht Trier 05 und der TuS Fortuna Saarburg. Die Schützlinge von Trainer Michael Meyer hatten vor knapp vier Wochen als Qualifikationssieger die Fahrkarte fürs Masters lösen können. „Das wird der Höhepunkt ihrer Jugend-Laufbahn werden. Besonders freuen sich meine Jungs auf das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach“, berichtet Coach Meyer. In Vorrundengruppe B haben es die Saarburger außerdem mit der Deutsch-Tschechischen Fußballschule und dem Bonner SC zu tun. In Gruppe A gehen Borussia Dortmund, Titelverteidiger TuS Koblenz, der 1. FC Saarbrücken und Etzella Ettelbrück aus dem benachbarten Luxemburg an den Start. Die Gruppe C ist mit der Frankfurter Eintracht, dem SV Eintracht Trier 05, dem Karlsruher SC und dem FC 08 Homburg/Saar ebenfalls hochkarätig bestückt.

Das Auftaktspiel bestreiten ab 10.30 Uhr Borussia Dortmund und Ettelbrück. Die Vorrunde ist gegen 15 Uhr beendet. Das Viertelfinale beginnt um 15.10 Uhr. Das Endspiel ist für 17.30 Uhr eingeplant.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]