powered by deepgrey

„Urgestein“ Michael Dingels verlängert

Abwehrspieler Michael Dingels hat sich über die Saison hinaus an Fußball-Regionalligist SV Eintracht Trier 05 gebunden. Am heutigen Donnerstag Mittag unterzeichnete der 24-Jährige einen Vertrag bis 30. Juni 2011 und verlängerte damit seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt. „Michael spielt eine wichtige Rolle in unserem Konzept. Er ist absolut zuverlässig und identifiziert sich als einer, der aus der Region stammt, voll mit der Eintracht“, unterstreicht Cheftrainer Mario Basler.

Über die Vertragsverlängerung des „Urgesteins“, der 2001 als B-Jugendlicher zum SVE wechselte und inzwischen der dienstälteste Eintracht-Spieler ist, zeigt sich auch Geschäftsstellenleiter Dirk Jacobs erfreut: „Michael ist ein echter Rackerer auf dem Platz. Gerade solche Leute wollen unsere Zuschauer sehen.“

Für Dingels ist die Eintracht „mittlerweile ein Teil von meinem Leben“. Trier bezeichnet der weiterhin im heimatlichen Nattenheim bei Bitburg wohnende Defensivspezialist als „zweites zu Hause – bei der Eintracht fühle ich mich richtig wohl“. Mit dem SVE in der Regionalliga eine feste Größe zu werden, ist für ihn das Ziel.

Ganz bewusst hat sich Michael Dingels nach eigener Aussage dafür entschieden, neben seinem Engagement beim SVE weiterhin als Groß- und Einzelhandelskaufmann in Teilzeit für die Raiffeisen-Service-Waren in Badem zu arbeiten. „Das gibt mir eine zusätzliche Sicherheit gerade für die Zeit nach meiner Laufbahn als Fußballer.“

In der Saison 2005/06 in der damals noch drittklassigen Regionalliga verzeichnete Michael Dingels seine ersten Einsätze in der ersten Garnitur des SV Eintracht Trier 05 (zehn). Nach dem Abstieg in die Oberliga Südwest folgten in zwei Spielzeiten insgesamt 49 Spiele im blau-schwarz-weißen Dress. Seit dem Aufstieg in die (viertklassige Regionalliga) 2008 kam Dingels auf 28 Partien in der vergangenen und 13 Einsätze in der laufenden Runde.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]