powered by deepgrey

Breu: „Das Niveau wird recht hoch sein“

Das Qualifikationsturnier zum 2. Internationalen Hallenmasters um den Porta-Nigra-Cup steht in den Startlöchern: Am kommenden Samstag, 23. Januar, ab 10.30 Uhr, (Eintritt frei) messen 15 regionale Teams aus dem Altersbereich der D-Junioren (U13) die Kräfte. Der Sieger erhält neben einem von Turnier-Präsentator WOCHENSPIEGEL gestifteten Trikot-Satz auch das Startrecht, vier Wochen später, am Samstag, 20. Februar, im Hauptturnier mitspielen zu können. Nachwuchschef Reinhold Breu steht wenige Tage vor dem Quali-Turnier www.eintracht-trier.com Rede und Antwort.

 

Was machen die Vorbereitungen fürs Quali-Turnier? Läuft alles nach Plan?

 

Ja. In jedem Fall. Sowohl, was das Qualifikationsturnier, wie auch, was das eigentliche Hallenmasters angeht, sind wir voll im Zeitplan. Ich denke, wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Hilfreich war uns, dass wir nach der Premiere im vergangenen Jahr unsere Struktur weiter verbessert haben. In einem sechsköpfigen Organisationsteam sind die Aufgaben klar verteilt. Die entsprechenden Personen halten dann den Kontakt zu ihren Helfergruppen und sind für ihren Bereich individuell verantwortlich.

 

Wer sind die Mitglieder dieses Orga-Teams?

 

Sibylle Gottschalk und Andrea Gaspers kümmern sich ums Catering, Heike Schmitt ist für die Tombola verantwortlich. Ansgar Heck und Benjamin Judith betreuen den Bereich Marketing und Pressearbeit. Meine Wenigkeit ist für den sportlichen Bereich, das heißt unter anderem Einladungen der Mannschaften und die Turnierpläne, zuständig. Insgesamt sind rund 40 Helfer bei beiden Turnieren im Einsatz.

 

15 Teams aus der Region kämpfen um den freien Platz fürs Hallenmasters, das am 20. Februar ebenfalls in der Uni-Halle unter anderem unter Beteiligung von Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach über die Bühne geht. Wie ist das Teilnehmerfeld einzuschätzen?

 

Bereits im Quali-Turnier ist mit vielen knappen Spielausgängen zu rechnen. Das Niveau wird recht hoch sein. Wir hatten noch einige Anfragen mehr und konnten uns bei der Auswahl auf die besten Teams konzentrieren. Ich denke, wir haben ein illustres Teilnehmerfeld mit unseren Nachbarn aus der Stadt Trier, Vertretern aus dem Kreis-Trier-Saarburg, der Eifel, aus Luxemburg und mit Elversberg sogar aus dem Saarland beisammen.

 

Das Quali-Turnier und das Hallenmasters werden vom Wochenspiegel präsentiert; für den Sieger gibt es kommenden Samstag einen kompletten Satz Trikots. Was erwartet die nachfolgenden Teams?

 

Der Zweite erhält ein Netz mit zwölf, der Dritte eines mit sechs Bällen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Ich hoffe, dass ein gelungenes Turnier zudem bei jedem U13-Fußballer für bleibende Erinnerungen sorgen wird.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]