powered by deepgrey

Luxemburger Nationalspieler Gilles Bettmer zu Eintracht Trier

Gilles Bettmer verstärkt ab sofort den SV Eintracht Trier 05. Der 20-jährige luxemburgische Nationalspieler hat am Donnerstag Mittag beim Fußball-Regionalligisten einen Vertrag bis 30. Juni 2011 unterschrieben. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom SC Freiburg. Seit 2004 spielte Bettmer bei den Breisgauern – zunächst in der Jugend und seit Sommer 2008 in der Regionalliga-Elf des derzeitigen Bundesligisten. Bettmer wurde im Juni 2008 mit den A-Junioren des SC Deutscher Meister.

„Wir bekommen einen jungen, hoch talentierten, angesichts von 31-A-Länderspielen aber schon ziemlich erfahrenen Spieler, der in den vergangenen fünfeinhalb Jahren beim SC Freiburg eine sehr gute Ausbildung genossen hat“, unterstreicht Reinhold Breu. Der Co-Trainer und Nachwuchskoordinator des SV Eintracht Trier 05 hat erneut seine guten Verbindungen nach Freiburg spielen lassen – und nach den A-Junioren Jan Brandscheid und Pitt Hess seit Sommer bereits den dritten Akteur von der Dreisam an die Mosel gelotst.

Auch der sportliche Leiter Fritz Fuchs freut sich auf Gilles Bettmer, der der einzige Winter-Neuzugang des SVE bleiben soll: „Er hat ein enormes Potenzial und kann uns sicher helfen, die Defensive zu stabilisieren. Mit Gilles wollen wir auch für Sponsoren und Zuschauer aus Luxemburg interessanter werden.“

Bettmer, der nach elf Regionalliga-Spielen in der 08/09er Saison in der laufenden Runde wegen enormer Konkurrenz im Freiburger Kader erst vier Mal zum Einsatz gekommen war, geht es zunächst um regelmäßige Spielpraxis im Verein und darüber hinaus darum, „mit einem Traditionsverein wie Eintracht Trier, der auch und gerade in meinem Heimatland nach wie vor einen sehr guten Ruf hat, weiter zu kommen“. Nicht zuletzt Nationaltrainer Guy Hellers habe sich für seinen Wechsel zur Eintracht stark gemacht, betont Bettmer.

Am 31. März 1989 in Esch/Alzette geboren, erlernte Gilles Bettmer das Fußballspielen beim AS Differdingen. Vom hier aus wechselte er als Junioren-Nationalspieler 2004 im Alter von nur 15 Jahren zum SC Freiburg, wo er lange Zeit eine der herausragenden Figuren im Jugendbereich war. Bereits mit 16 Jahren debütierte der 1,75 Meter große Akteur in der Luxemburger Nationalmannschaft (am 19. Oktober 2005 gegen Kanada).

2006 wurde Bettmer zum besten Nachwuchssportler Luxemburgs gewählt.

Im Bild von links: Der sportliche Leiter Fritz Fuchs, Gilles Bettmer, Mario Basler

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]