powered by deepgrey

Nichts zu holen gegen einen starken FCK

Alles was man sich vorgenommen hatte, konnte man über die gesamte Spielzeit nicht umsetzen. Der FCK war in seiner Spielweise sehr robust und technisch stark. So hatte man immer wieder Probleme sich im Mittelfeld durchzusetzen. Viele unnötige Ballverluste führten dann dazu, dass die Viererkette immer wieder in Verlegenheit kam. Durch individuelle Fehler wurde der Sieg der Gäste eingeleitet, sodass es zur Halbzeit schon 0:3 für Kaiserslautern stand. Nach der Halbzeit verstärkte man das Mittelfeld und stand dadurch stabiler, konnte aber nach vorne zu wenig Druck entfachen. Alleine Florian Pick, der sich immer wieder am Flügel durchsetze, forderte die Lauterer.

Statistik:

Tore:

0:1 10.min

0:2 25. Min

0:3 27. Min

0:4 45.min

Tor: Dominik Thömmes

Abwehr: Mark Schulte,(55.min Welter), Joscha Kautenburger, Maruan Saleh, Gian-Luca Bohr

Mittelfeld: Florian Pick, Matti Fiedler,(60. Min Markus Jany), Michael Kohns,(40.min Yannik Lauer),Marcony Pimentel,(36.min Robin Koch)

Sturm: Tim Britz, Pierre Grewis

Schiedsrichter: Artz, Michael

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]