powered by deepgrey

„Starkes Team“ hält nach 9-Meter-Schießen Einzug ins Viertelfinale

Es war ein Spiel mit historischer Vorgeschichte. Vor gut einem halben Jahr wurde das Endspiel der E-Jugendmannschaften im Kreispokal für die Saison 2008/09 ausgerichtet. Die Endspielteilnehmer waren die Teams von Trier und Zerf. Damals siegte die Mannschaft von Zerf durch eine 9-Meter-Endscheidung und war damit Sieger des Pokals. Viele Spieler des vergangenen Matches waren auch heute in der  Jahrgangsälteren D-Jugend auf dem Spielfeld. Und auch heute sollte es ähnlich spannend werden.

Anfänglich kam unser Team nicht so richtig ins Spiel. Pass- und Stoppfehler waren verhältnismäßig hoch. Auch stimmte die Raumaufteilung nicht. In der Defensive zeigten sich Unkonzentriertheiten und nach Vorne vermisste man die Durchschlagskraft. Erst nach 20 Minuten wurde es auf Trierer Seite besser und man hatte die Großchance durch Jannik Grün, der aber am gut reagierendem Torwart scheiterte. Die Gäste die gut gestaffelt standen, waren bis dato gleichwertig, konnten sich aber keine echten Torchancen erarbeiten.

Nach dem Wechsel begannen die Eintrachler mit dem gleichen Elan wie zu Ende des ersten Abschnittes. Logische Konsequenz waren 3 Großchancen. Doch die Schüsse aus aussichtsreichen Positionen durch Max Blau, Leon Backes und Jannik Grün verfehlten das Gästetor nur knapp. Ein Kopfball von Marcel Prochnow verfehlte das Gehäuse ebenfalls nur um wenige Zentimer. Zwischendurch immer wieder Konterangriffe der Zerfer, die jedoch aufgrund einer aufmerksamen Defensive nur selten bis zum Torabschluss ausgespielt werden konnten. Nach 60 Minuten wurde das Spiel dann torlos abgepfiffen und der Sieger sollte wieder durch 9-Meter-Schießen ermittelt werden.

Auch hier blieb es absolut spannend. Als direkt der 1. und 3. Trierer Schütze versagte, schien die Hoffnung auf ein Weiterkommen stark zu schwinden. Aber dann zeigten die anschließenden Schützen starken Nerven und trafen fortfolgend. Torwart Tom Platz tat sein übriges dazu und konnte 2 Schüsse durch tolle Reaktionen entschärfen. Als ein weitere Zerfer Spieler das Tor verfehlte, stand unser „Starkes Team“ als Sieger fest. Aufgrund der besseren Chancen und technischen Überlegenheit im Spiel war der Sieg letztendlich glücklich, aber auch verdient. Eine gute Leistung wird dem Schiedsrichter bescheinigt. Ebenfalls der faire Umgang beider Teams und ihren Trainern.

Es trafen im 9-Meter-Schießen: Oliver Gorges, Giulio Ehses, Jannik Grün und Leon Backes

Es spielten: Tom Platz, Fabian Fisch, Leon Backes, Leonard Lamberty, Jannik Grün, Lorenz Schmitt, Sebastian Bergheim, Marcel Prochnow, Oliver Gorges,  Giulio Ehses und Maximilian Blau.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]