powered by deepgrey

Verdienter Sieg zum Abschluss der Vorrunde

Endlich wieder ein Dreier. Nachdem in den letzten Wochen gute Spiele nicht mit entsprechenden Punkten belohnt worden sind, hat die U17 Regionalliga Truppe der Eintracht am Samstag gegen einen guten Gegner mit 3:1 gewonnen. Dabei brauchte man allerdings auch ein bisschen Glück. Das 0:1 für die Westerwälder fiel durch einen sehr zweifelhaften Foulelfmeter. Steffen Deuster soll bei einer Abwehraktion einen Betzdorfer gefoult haben. Nur ein Foul war nicht zu erkennen, sondern Steffen parierte den Ball. Wie auch immer. Die Gäste nahmen dieses Geschenk dankend an (20`). Burak Sözen war es dann, der in der 28. Minute zum verdienten Ausgleich traf. Auch sonst hätte man das ein oder andere Tor machen müssen. Chancen waren da.

Im zweiten Abschnitt bestimmten die Trierer die Partie. Christian Schroeder gelang in der 53. Minute nach schöner Vorarbeit von Vic Speller das 2:1. Schroeder nahm einen Pass von Speller technisch perfekt auf und vollstreckte eiskalt. Direkt im Gegenzug dann der Schock. Die Betzdorfer konnten durch das Trierer Mittelfeld spazieren. Steffen Deuster konnte sich letztlich nur noch durch ein Foul helfen und der Schiedsrichter pfiff folgerichtig auf Elfmeter (54`). Diesen konnte Steffen Deuster „festhalten“. Gestärkt durch diese Aktion spielte die Eintracht gezielt auf das dritte Tor, was allerdings erst in der 78. Minute durch Burak Sözen erzielt wurde. Eine schöne Kombination von Moritz Habscheid und Nicolas Jakob schloss Burak Sözen sehr schön ab.

Fazit: Eine wiederum ansprechende Leistung. Ein bisschen Glück, aber letztlich ein verdienter Sieg.

 

Aufstellung:

Steffen Deuster, Nils Hansjosten, Pit Siebenaler, Vic Speller, Daniel Braun (78`Kevin Zimmermann), Nicolas Jakob, Christopher Spang, Dominic Hülsemann, Christian Schroeder (58`Moritz Habscheid), Burak Sözen, Marvin Plunien (58`Ryan Klapp)

Tore:

0:1 (20`) Foulelfmeter

1:1 (28`) Burak Sözen

2:1 (53`) Christian Schroeder

3:1 (78`) Burak Sözen

Besondere Vorkommnisse: Steffen Deuster hält einen Foulelfmeter (54`).

Zuschauer: 75

Schiedsrichter: Horst Jonas (Sehlem)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]