powered by deepgrey

Thorben Siewers Schiri-Karriere geht steil nach oben

Thorben Siewer leitet am Freitag Abend, ab 19 Uhr, das Südwestderby im Moselstadion zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und dem 1. FSV Mainz 05 II. Der in Frankfurt wohnende und aus dem sauerländischen Drolshagen stammende 22-Jährige wird assistiert von Marco Cremer (34, aus Finnentrop/Sauerland) und Fabian Maibaum. Der 22-Jährige kommt aus Hagen.

Thorben Siewer bestreitet am Freitag seinen insgesamt 14. Einsatz in der Regionalliga. Zwei Spiele leitete er in dieser Saison bereits in der West-Gruppe: Am 22. August das Duell zwischen der SV 07 Elversberg und Fortuna Düsseldorf II (0:3) und rund acht Wochen später am 17. Oktober die Begegnung von Bayer 04 Leverkusen II und Rot-Weiss Essen (0:0).

Als Thorben Siewer 2008 in der Regionalliga an den Start ging, war er mit damals 20 Jahren der jüngste westdeutsche Schiedsrichter in Liga vier.

Im Mai 2003 legte der Wahl-Hesse seine Schiedsrichterprüfung ab, schon ein Jahr später leitete er erste Seniorenspiele. Wiederum ein Jahr später wurde Thorben Siewer in der Bezirksliga eingesetzt. Durch sehr gute Beobachtungen und dem Sprung in die Landesliga begann der steile Aufstieg mit der Berufung in den westfälischen Perspektivkader 2006/07. Bereits in der Halbserie folgte mit der Verbandsliga die nächst höhere Klasse. Folgerichtig waren die Spielleitungen in der Oberliga. Siewer pfeift außerhalb der Regionalliga unter anderem Spiele in der A- und der B-Junioren-Bundesliga. Als Assistent kam er alleine in dieser Spielzeit schon auf acht Spiele in der Dritten Liga. An der Seite von Dominik Nowak war der gebürtige Sauerländer zuletzt am Samstag in der Partie des 1. FC Heidenheim gegen Carl-Zeiss Jena (3:1) tätig.

Wir wünschen Thorben Siewer und seinen beiden Assistenten Marco Cremer und Fabian Maibaum einen angenehmen Aufenthalt in Trier und eine gute, sichere Leitung der Begegnung des SVE gegen Mainz 05 II.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]