powered by deepgrey

Gut gespielt, geführt und doch verloren

Kaiserslautern

Mit einer völlig unnötigen 3:2 Niederlage kehrte die U17 der Eintracht am Sonntag aus der Pfalz zurück. Dabei führte man sogar schon mit 2:0. Im ersten Spielabschnitt bestimmten die Jungs von der Mosel ganz klar das Spielgeschehen. Der Führungstreffer zum 1:0 durch Christopher Spang in der 36. Minute resultierte allerdings aus einem an Christian Schroeder begangenen Foulelfmeter. Als Burak Sözen nach einer tollen Vorarbeit von Nicolas Jakob das 2:0 (51`) markierte, schien die Begegnung entschieden zu sein. Doch bereits 26! Sekunden später gelang dem Gastgeber der Anschlusstreffer zum 1:2. Ein Weitschuss aus gut 30 Meter zappelte auf einmal völlig überraschend im Netz. Geschockt zeigten sich die Trierer davon aber wenig. In der Folge erspielte man sich in regelmäßigen Abständen immer wieder sehr gute Einschussmöglichkeiten. Die besten zwei davon vergab Burak Sözen, der freistehend das Tor verfehlte. So musste man in der 76. Minute im Anschluss an eine Ecke das 2:2 verdauen. Schlimmer noch! Quasi mit dem Schlusspfiff fiel dann auch noch das für den FCK völlig überraschende 3:2. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld war man nicht aktiv genug, so dass ein Stürmer der kleinen Teufelchen zu diesem vielumjubelten Siegtreffer einschieben konnte.

Fazit: Trotz ansprechender Leistung hat man sich nicht belohnt. Bittere Niederlage!

 

Aufstellung:

Steffen Deuster, Moritz Habscheid, Sven Eckes, Vic Speller (41`Pit Sienbenaler), Daniel Braun, Nicolas Jakob, Christopher Spang, Christopher Theisen, Dominic Hülsemann, Burak Sözen, Christian Schroeder

Tore:

0:1 Christopher Spang (FE) (36`)

0:2 Burak Sözen (51´)

1:2 (51`)

2:2 (76`)

3:2 (79`)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]