powered by deepgrey

Bitburger Rheinlandpokal: Eintracht "Zwo" gegen "Eins"

Zu einem ungewöhnlichen Aufeinandertreffen kommt es am morgigen Dienstag, 17. November, 19 Uhr, auf dem Nebenplatz des Moselstadions. In der vierten Runde um den Bitburger Rheinlandpokal trifft die U23-Rheinlandligamannschaft des SV Eintracht Trier 05 auf die in der Regionalliga angesiedelte erste Garnitur. „Es ist eine Trainingseinheit unter etwas verschärften Bedingungen“, sagt Cheftrainer Mario Basler, der nach dem freien Wochenende (auch die Regionalliga legte eine Länderspielpause ein) am heutigen Montag Nachmittag erstmals wieder zum Training bat und für morgen früh, zehn Uhr, eine weitere Einheit angesetzt hat. Reinhold Breu, „Co“ von Basler und Coach der U23, lässt keinen Zweifel am Sieger aufkommen („Schließlich dürfen zweite Mannschaften ja gar nicht als Sieger des Rheinlandpokals im DFB-Pokal antreten; außerdem sind wir nun mal in der zweiten Reihe und die `Erste` hat ganz einfach Priorität.“). Dennoch kündigt Breu an, „dass meine Jungs schon ordentlich spielen werden; zumindest 80 Minuten lang.“

Für Fans lohnt sich trotz des eingeschränkten Wettbewerbscharakters trotzdem ein Kommen: Immerhin besteht die Möglichkeit, nahezu alle Akteure von Eintracht „Zwo“ und „Eins“  in einem Spiel zu sehen – und das alles in einem ungezwungenen Rahmen. Der Eintritt zu dieser Begegnung ist übrigens frei!

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]