powered by deepgrey

“Müssen eine Schippe drauf legen”

Wieder die Kurve kriegen und gewinnen: Das ist das Ziel der U23 des SV Eintracht Trier 05 im Heimspiel der Fußball-Rheinlandliga am Sonntag, 16 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz des Moselstadions gegen den eine Position und vier Punkte besser notierten Tabellenzweiten SG Eintracht Lahnstein – in dessen Reihen auch der Ex-Eintrachtler Marc „Mickie“ Krause steht. „Wir haben im bisherigen Saisonverlauf zwölf Mal hervorragend gespielt, zuletzt lief es aber zwei Mal nicht so“, sagt Trainer Reinhold Breu und spielt damit auf das magere Remis bei der SG Udler (1:1) und die Last-Minute-Niederlage am Sonntag bei Mitaufsteiger SG 2000 Mülheim-Kärlich an (1:2). Bei allem Verständnis für Leistungsschwankungen seiner fast ausnahmslos sehr jungen Spieler; Coach Breu machte seinen Schützlingen in dieser Woche deutlich klar, dass „wir wieder eine Schippe drauf legen müssen“. Das Potenzial, bis zum Ende der Saison ganz oben mitzuspielen, sei durchaus vorhanden, lässt der Fußballlehrer durchblicken.

Während Keeper Dominik Wintersig an den Folgen eines Handbruchs laboriert und Markus Schottes erfolgreich von Dr. Eichhorn im bayrischen Bad Griesbach am Meniskus operiert wurde, indes noch bis Ostern 2010 ausfällt, steht Philipp Herz nach abgesessener Rotsperre wieder zur Verfügung. Regionalliga-Erfahrung bringen am Sonntag vor allem Ulli Schneider im Tor, Max Bachl-Staudinger, Tim Eckstein (Foto) und Thomas Kempny mit. Gegen Lahnstein, über das sich Reinhold Breu bei seinem Mehringer Kollegen Rudi Thömmes intensiv informiert hat, und die er als „spielstarke und gut funktionierende Einheit“ beschreibt, erwartet der U23-Coach vor allem wieder ein besseres Flügelspiel und mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]