powered by deepgrey

Ein "Trierer Gruß noh Kölle"

Die Fans des SV Eintracht Trier 05 sind mächtig in Pokalform und fiebern dem Match gegen Bundesligist 1. FC Köln entgegen. Jeder ist heiß auf den nächsten Favoritensturz im Moselstadion. Passend dazu ist auch folgendes Gedicht auf der Geschäftsstelle eingegangen, das wir hier sehr gerne veröffentlichen. Ein herzliches Dankeschön dem ungenannt bleiben wollenden Verfasser!

 

Leev lück un jecke, do us Kölle,

mir jrüsse üch herzlichst ,mit Bit und Kamelle,

he in Treverorum, dem „Rom des Westens“ !

An die letzten zwei Spiele in Kölle erinnern wir uns bestens.

Paul Linz und Kollegen siegten furios,

feierten mit Kölsch in ruut-wieesen Trikots.

Ob Müngersdorfer Stadion oder nun „Rhein-Energie“,

unsre herrlichen Siege dort vergessen wir nie.

Andrack ,BAP und Höhner-Gesang

halfen nicht vor dem kölschen „Untergang“.

Eure Cheerleader-Mädche sangen: “come on, FC!

Der Sieger äwwa hieß Eintracht, der SVE !

Einmal – ja,

einmal verloren, bei minus 15 Gradselbst

da war´s knapp. heiß und noch akurat.

Dragusha oder Patsche sind zwar „nit mi do“,

doch Senesie und Risser sin uch schon janz froh,

üch gebührend mit Schüssen zu salutieren

-Mondragon wird das wohl müssen respektieren.

Bringt ruhig auch Euren Geissbock mit,

dat Gras he in Trier ist wirklich ein Hit.

Den Eintrachtspielern, denen schmeckt schmeckt das Gras auch,

denn sie kämpfen und beißen mit Kopf, Beinen und Bauch,

artistische Einlagen sind gewiss im Kampf um den Ball,

ob vorn , Mitte oder hinten, janz egal.

Prinz Poldi wird bei uns römisch gut bewacht,

damit er in der Liga für Euch weiter Tore macht.

Kronholm hält sicher, die Abwehr den Ball raus,

bis wird endlich ertönen ein Riesenapplaus.

Mäht doch nix,

he ens ze verliere,

mir dunn üch jetzt schon mit Hätz jratuliere.

Denn im Pokal seid doch nun schon

unter den letzten sechszehn.

-in der Liga eins kann das ja noch anders ausgehn…

Drum lasst uns lieber im Pokal hier siegen,

dann könnt Ihr in der Liga die Kurve noch kriegen.

Der FC fährt no hus, zurück widda zum Dom,

und mir Trierer feiern wie einst im Alten Rom.

Ihr müsst nicht sofort ze Fuss no Kölle jonn,

beim Sieg von uns bleevt he gern noch wat stonn,

…..Trinkt doch ene met ,

un stellt üch nit eh su an.

….Ihr standet doch im Spill die janz Zick nur su eröm……..

Trinkt doch ene met ,

un stellt üch nit eh su an,

Trinkt mit ein Bit und kümmert üch net drüm…….

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]